Bittere Frickenhäuser Niederlage

|

Nach dem 4:6 beim Pokalspiel in Passau verloren die Tischtennisspieler des TTC Frickenhausen am Sonntag nun auch ihr Zweitligaspiel zu Hause vor immerhin 115 Fans gegen den FSV Mainz 05, der am  Vortag gegen Saarbrücken mit 1:6 unter die Räder kam, mit 2:6.

  Der TTC bot eine enttäuschende Gesamtleistung. Manager Jürgen Veith erklärte die Situation folgendermaßen: „Wir kamen vom Pokalspiel in Celle nach Mitternacht zurück, aber wenn wir nicht angetreten wären, hätte ich 1500 Euro Strafe zahlen müssen. Dazu war Liang Qiu die ganze Woche  krank, deshalb saft-und kraftlos. Die Reise-Strapazen vom Spiel in Celle waren wohl hauptsächlich ausschlaggebend. Unser Grieche Angelakis machte beim 10:10 im vierten Satz zwei Aufgabenfehler, das habe ich noch nie gesehen.”        Ehrenpräsident Rolf Wohlhaupter-Herrmann war wie Coach Derd Soos bedient: „Ich bin enttäuscht, hatte viel mehr vom neuen Team erwartet, das war nicht viel.”

  Der TTC hat eine Heimseuche, denn  er konnte im Vorjahr nur einen Heimsieg im letzten Spiel gegen Grenzau II feiern, musste am Sonntag eine bittere und verdiente Niederlage hinnehmen. Das Doppel Tazoe/Sauer holte den ersten Punkt, obwohl es von 4:4 zum 4:11 für die Gäste ging. Das Doppel Chen/Qiu unterlag den Gästen, als sie nach 7:4 noch 7:11 verloren. Dann gingen vier Einzel an Mainz, der Käse war gegessen.

  Beim Aufsteiger gefiel der Franzose Irvin Bertrand, der seine beiden Einzel  gegen Chen und Qiu sicher gewann, während der Chilene Oliveras Qiu auch besiegte. Hibiki Tazoe, der Japaner, verlor überraschend gegen Luca Mladenovic im fünften Satz 9:11. Auch Angelakis, der Grieche, als Abwehrspieler gefürchtet, unterlag gegen den Weiss-Russen Barbanov 11:13 im vierten Satz und Diogo Chen, der Portugiese, konnte  gegen   Oliveras (Chile)  den zweiten Punkt erkämpfen, als er in drei Sätzen 11:6, 11:6 und 11:4 dominierte, aber es war kein Strahlen zu sehen, die Köpfe gingen nach unten.

  In zwei Wochen gegen Saarbrücken soll alles anders werden, da sollen die Gäste nicht feiern dürfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen