Aufbruchstimmung beim TTC Frickenhausen

|

.„Was war, ist vorbei, wir schauen jetzt nur noch nach vorne.“ Und dies mit verhaltenem Optimismus, denn Jürgen „Max“ Veith, der Manager des TTC Frickenhausen, kann für die kommende Saison bereits jetzt einige gute Neuigkeiten verkünden. Ob das Team aus dem Neuffener „Täle“ dann in der Zweiten oder in der Dritten Tischtennis-Bundesliga spielt, muss zwar noch abgewartet werden, aber die zukunftsträchtigen Entscheidungen gelten für beide Spielklassen gleichermaßen.

Die Aufbruchstimmung beim zweimaligen Deutschen Mannschaftsmeister, Pokalsieger und Europapokalsieger hängt eng mit Jian Xin Qiu zusammen. Der gebürtige Chinese kam vor genau 25 Jahren als Spieler zum TTC (Qiu: „Damals war Frickenhausen Siebter in der Zweiten Liga.“) und war in den folgenden Jahren als Aktiver und später als Trainer am Aufschwung des TTC beteiligt. Jetzt meldete er sich bei „Max“ Veith und bot seine – ehrenamtliche – Hilfe an: „Mein Herz schlägt immer noch für den TTC!“

„Qiu meldete sich in der schwierigsten Phase des Vereins, als es nur um die Frage Aufhören oder Weitermachen ging“, so Veith, „und das hat uns zum Weitermachen bewegt.“ Der weltweit anerkannte und engagierte Tischtennis-Fachmann besorgte dem TTC Frickenhausen mit „Shakehands“, einer japanischen Firma, die mit Tischtennis-Bewegtbildern im Internet viel Umsatz macht, einen neuen Sponsor. Doch Jian Xin Qiu zog dank seiner herausragenden Kontakte in der Tischtenniswelt gleich noch drei neue Spieler für Frickenhausen an Land: Zum einen kehrt sein ältester Sohn Liang Qiu (22) nach zweijährigem Gastspiel in der Tischtennis-Bundesliga aus Grenzau zu seinem Heimatverein zurück. Außerdem hat er die Zusagen des Japaners Hibiki Tazoe (20) und des Portugiesen Diago Chen (20) für die neue Saison.  Die aktuellen TTC-Spieler werden den Verein nach Ende der Saison verlassen: Yuki Matsuyama und Ryotaro Ogata gehen nach Japan zurück, Tobias Rasmussen wechselt nach Jülich, Jesper Hedlund kehrt nach Schweden zurück und Alfredas Udra will wohl in die 3. Bundesliga. Jian Xin Qiu fungiert beim TTC Frickenhausen als Sportlicher Leiter der ersten Mannschaft.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen