"Abwehr" bezwingbar?

|
Monika Klimova will die Bälle auch gegen den VfL Sindelfingen übers Netz bringen. Foto: Axel Grundler

Das letzte Heimspiel der Betzingerinnen in der Vorrunde steht auf dem Plan. Der VfL Sindelfingen macht am Sonntag (10.30 Uhr) seine Aufwartung bei Frauen-Regionalligist TSV Betzingen. Die Zeit der leichten Betzinger Heimsiege wird durch den VfL Sindelfingen beendet. Die Sindelfingerinnen haben ein regelrechtes Abwehrbollwerk aufgestellt. Mit 7:5 Punkten ist der VfL derzeit Fünfter, Betzingen belegt Platz zwei mit 10:2 Punkten, hatte aber bisher überwiegend schwache Gegner.

Von Schwäche kann man beim VfL Sindelfingen nicht reden. Neben der überragenden Spitzenspielerin Gabriella Zsemlye (8:1 Bilanz) stehen mit Jasmin Lorenz und Maria Schuller zwei weitere exzellente Abwehrspielerinnen im Team. Nur Neuzugang Nathalie Richter (kam vom TSV Herrlingen) ist eine "normale" Konterspielerin.

In der vergangenen Saison übertrafen sich die TSV-Spielerinnen Inga Kardauskaite und Natalia Kaluzna selbst: Beide kämpften Zsemlye nieder. Wenn diesmal wenigstens eine der beiden Betzinger Spitzenspielerinnen diesen Coup wiederholen kann, hat der TSV Betzingen eine Chance zu gewinnen, denn Monika Klimova und Jennifer Käshammer sollten gegen Schuller und Richter mindestens gleichwertig sein.

Sindelfingens Nummer zwei Lorenz könnte am Ende einen entscheidenden Vorteil für den VfL herausholen.

Das Betzinger TSV-Quartett will mindestens ein Unentschieden erzielen. Wenn alle in Bestform sind und den Kopf gegen die Abwehrspielerinnen frei haben, ist ein 7:7 durchaus realistisch.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Stimme der Toten

Vor wenigen Tagen war im Fernsehen ein amerikanischer Kriegsfilm zu sehen, der in kaum zu ertragender Detailtreue zeigte, wie qualvoll Soldaten auf dem Schlachtfeld sterben. weiter lesen