Wiedergutmachung im Schönbuch

|

Die doppelte Auswärtsserie soll für die Werfer vom Hofbühl nur mit einer Schramme enden. Bei der HSG Schönbuch will man wieder punkten – mindestens einfach.

Die HSG Schönbuch ist wahrlich kein einfacher Gegner. Und vor allem nicht der Lieblingsgegner des TV Neuhausen II – das exakte Gegenteil, ein Angstgegner, würde die Lage schon eher treffen. Zumindest, wenn man sich die Mühe macht und ins handballerische Pressearchiv hinabsteigt. Dort Erfolgserlebnisse einer Neuhäuser „Zweiten“ gegen die Ballwerfer aus dem Naturpark zu finden, gestaltet sich als mühsam. In den letzten Jahren gab es gegen die HSG hauptsächlich einen Zugewinn an Erfahrung, egal ob im Pokal oder der Landesliga.

Das spielt für die Neuhäuser Verantwortlichen aber keine Rolle, denn in dieser Saison spielen beide Teams in der Württembergliga, die Kräfteverhältnisse sind also völlig neu, die Vorzeichen andere als in den Duellen zuvor. Gerade nach der doch herben 18:28-Klatsche in der Vorwoche will man im Lager des TVN II jetzt Wiedergutmachung betreiben. Teammanager Ulrich Neubrander meint: „Der Knoten sollte jetzt mal platzen. Die HSG Schönbuch ist ein Gegner, bei dem das absolut machbar ist, wenn wir uns im Angriff wie in der Abwehr voll konzentrieren.“

Mit Schrecken blickt Neubrander auf die Pleite in Alfdorf zurück: „Das war nichts, 18 Tore sind zu wenig, so gewinnst du kein Spiel. Aber das ist abgehakt, die Jungs haben umso intensiver trainiert diese Woche und sind fokussiert auf das Spiel in Schönbuch.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen