Viele Verletzte, viel Kampfgeist

|

Es ist zum Mäuse melken für Thomas Dangel, Coach des Handball-Landesligisten TV Neuhausen II. Diese Saison beginnt so, wie die letzte endete: Mit zahlreichen Verletzten, die teilweise über die ganze Runde hinweg ausfallen werden.

"Die Vorbereitung war nicht sehr erfreulich", hebt Coach Dangel auf die Verletzungssorgen ab. Viele Leistungsträger wie Patrick Euchner, Oliver Pohr oder Timo Klett fallen längerfristig aus. Bei Keeper Timo Klett muss gar der Ausfall für die komplette Runde befürchtet werden. Aufgrund der zahlreichen Angeschlagenen muss Thomas Dangel verstärkt auf die A-Jugendlichen bauen, insbesondere auf der Torhüterposition: "Es ist wichtig, dass wir mindestens zwei Torhüter im Training zur Verfügung haben, sonst wird es schwierig", schildert er die Situation. Um dieses Problem zu lösen, denkt der Coach auch an eine Reaktivierung des langjährigen und verdienten Neuhäuser Schlussmanns Jens Weiland. Der Routinier sprang bereits letzte Saison in die Bresche und half seinem Heimatverein. Das Verletzungsproblem sieht auch Abteilungsleiter Ulrich Neubrander: "Wir müssen deshalb die Jugendspieler gut einbauen, was zum Glück auch möglich ist, da es mit der A-Jugend nahezu keine Überschneidungen in Bezug auf die Spieltermine gibt."

Jetzt muss der Rest der Mannschaft eng zusammenrücken und die Ausfälle mit Teamgeist und Herz wettmachen. Komponenten, die glücklicherweise unterm Hofbühl vorhanden sind. "Wir müssen das Beste aus der Situation machen und alles aus uns herausholen", gibt sich der Übungsleiter kämpferisch. Neubrander haut in dieselbe Kerbe: "Es ist wichtig, einen guten Start zu erwischen, dann schauen wir mal weiter, das Ziel ist nach wie vor ein guter Mittelplatz."

Los geht es am 14. September mit der Auswärtspartie bei der TG Nürtingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen