Übermut und Leichtsinn verpönt

|

TV Großengstingen gegen

TV Rottenburg

(Samstag, 20 Uhr)

Auf dem Papier scheint der TV Großengstingen vor einer machbaren Aufgabe zu stehen. Aktuell thronen die Lila-Hemden mit 10:0 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz, während Rottenburg mit 2:6 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz steht. Allerdings konnte der TV Rottenburg im letzten Spiel ein dickes Ausrufezeichen setzen und die SG Hirsau/Calw/Liebenzell mit 29:25 bezwingen. Dies ist vor allem deshalb beachtlich, weil die Rottenburger nur 25 Gegentore in Kauf nehmen mussten, während sie in den ersten drei Spielen im Schnitt 37,33 Gegentreffer kassierten. Die Engstinger haben nach zwei holprigen Auftritten wieder eindrucksvoll zurück in die Spur gefunden und konnten zuletzt den TSV Schönaich sowie die HSG Schönbuch II deutlich besiegen. Erwähnenswert ist hierbei vor allem die Qualität in der Breite des Kaders. Den Beweis hierfür erbrachte der mit einem Doppelspielrecht für die A-Jugend Oberliga ausgestattete Youngster Julian Haug in Weil im Schönbuch. Weil Linkshänder Manuel Hummel noch immer angeschlagen war, rückte Haug in den Kader und bedankte sich mit zwei Toren und einer soliden Vorstellung. Gegen Rottenburg wird Manuel Hummel voraussichtlich wieder einsatzfähig sein. Allerdings muss Drazen Sinicic weiterhin auf Kai Baier verzichten, der an einer alten Verletzung am Kahnbein laboriert. Auch Marcel Schwarz wird aus privaten Gründen nicht dabei sein können. Dennoch hat Sinicic die Qual der Wahl und kann auf 15 einsatzfähige Spieler zurückgreifen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gnadenfrist für HNO-Abteilung

Das Stuttgarter Sozialministerium hat die Betriebsgenehmigung für die HNO-Abteilung bis Ende 2018 verlängert. weiter lesen