TusSies verkaufen sich prächtig

Das macht Hoffnung für die Erstligasaison und den Uracher Sika-Cup: Frauenhandball-Bundesligist TuS Metzingen präsentierte sich trotz Minikader und Personalnot als Zweiter beim Allensbacher Turnier stark.

|
Die taktischen Anweisungen von Trainer Alexander Job wurden von den TusSies gut umgesetzt.

Das kann sich sehen lassen: Nur Frisch Auf Göppingen, ein absoluter Anwärter auf die europäischen Ränge in der Frauenhandball-Bundesliga, konnte die Metzinger Handball-TusSies beim 15. Allensbacher Skoda-Cup-Turnier aufhalten. Die Ermstälerinnen, die fünf potentielle Torhüterinnen nicht mit an den Bodensee nehmen konnten und von einer beispiellosen Verletzten- und Krankheitswelle dezimiert sind, wussten mit ihrem Minikader vollauf zu überzeugen.

"Wir haben eindeutig einen weiteren Schritt nach vorne gemacht und uns beispielsweise im Vergleich zu den Partien beim Pfullinger Pfulben-Cup gegen unterklassige Teams nun viel leichter getan", lobte TuS-Trainer Alexander Job seine Schützlinge.

Bereits am Freitagabend war der dreitägige Ausflug mit einem Testspielerfolg über Zweitligist SV Allensbach in Fridingen an der Donau (Landkreis Tuttlingen) gestartet. Vor mehr als 200 Zuschauern behielten die TusSies über den langjährigen Rivalen aus gemeinsamen Zweitligazeiten mit 35:25 (19:12) die Oberhand.

Untergebracht war die Ermstal-Truppe in einem Tuttlinger Hotel, für das Trainer Job nur lobende Worte übrig hatte. "Dort konnten wir uns wunderbar erholen."

Mit Kleinbus und Autos ging es in die 35 Fahrminuten von Tuttlingen entfernte Allensbacher Riesenbergsporthalle zum Turnier. Mit an Bord hatte Job neben der einzigen Torfrau Christine Hesel die Feldspielerinnen Katharina Beddies und Marie-Christine Beddies (16, die jüngere Schwester der Linksaußen gehört zur deutschen Jugendnationalmannschaft), die nach ihrer Verletzungspause zurückgekehrte Stammlinksaußen Ina Großmann (kam zu Kurzeinsätzen) und Stammrechtsaußen Alexandra Kubasta auf den Außenpositionen, am Kreis agierten Ariane Geissmann und Barbara Balogh, während im Rückraum Cassandra Engel, Shenia Minevskaja, Patricia Stefani und Lisa Mößinger für Druck sorgten.

Für die erst 16-jährige Marie-Christine Beddies hatte Trainer Job lobende Worte parat: "Sie hat mir auf Rechtsaußen gefallen und teilweise mit ihrer älteren Schwester Katharina, die auf Linksaußen wirbelte, auf dem Parkett gestanden. Ihre selbstbewusste Art hat mich beeindruckt. Man spürt ihren Willen und sie hat Talent."

Ein gutes Turnier absolvierte auch Gastgeber SV Allensbach, der sowohl den TusSies als auch Turnierfavorit Frisch Auf Göppingen im Halbfinale teilweise Mühe bereitete. Die TusSies ihrerseits setzten sich im Halbfinale klar gegen Erstliganeuling HSG Bensheim/Auerbach durch. "Nur anfangs bereitete uns die offensive Abwehr der Bensheimerinnen Mühe, dann bekamen wir die Partie in den Griff", so Job.

Im Finale freilich war Endstation. "Gegen ein Kaliber wie Frisch Auf Göppingen mit Klassespielerinnen wie Beate Scheffknecht oder Nicole Dinkel muss es schon optimal laufen, damit man eine Chance hat. Sie waren uns mit ihrer robusten Art überlegen", gibt Job zu. Die TusSies wären nicht die derzeitigen TusSies, wenn sie nicht auch diesmal etwas Verletzungspech gehabt hätten. So zog sich Barbara Balogh am Ende des ersten Turniertags eine Fingerverletzung (ausgekugelter Finger) zu und konnte am Sonntag nur noch in der Abwehr eingesetzt werden. Belastend für alle teilnehmenden Teams waren die hohen Temperaturen in der Riesenberghalle, die zwar mit anspruchsvoller Architektur zu gefallen weiß, wegen ihrer hohen Glasanteile aber bei Sonnenschein zum Gewächshaus mutiert.

"Wir haben insgesamt recht ökonomisch gespielt und gerade gegen die unterklassigen Gegner einfache Gegenstoßtore markiert", freute sich Alexander Job über die taktische Cleverness seiner Truppe.

Weil Torhüterin Christine Hesel für den Bad Uracher Sika-Cup, der am Freitag beginnt, nicht zur Verfügung steht, will die TuS diese Woche noch eine neue, für die Bundesliga geeignete Torfrau präsentieren.

Skoda-Cup 2013

Gruppe A: FA Göppingen, (1. Bundesliga), HSG Bensheim/Auerbach, (1. Bundesliga), LK Zug (Schweizer Meister 2013), SG Basel Regio (Nationalliga A Schweiz), TSV Haunstetten (3. Liga).

Gruppe B: TuS Metzingen (1. Bundesliga), Spono Nottwil (Schweizer Cupsieger 2013), SSV Dornbirn Schoren (WHA Österreich), Roude Léw Bascharage (3. Liga), SV Allensbach

(2. Bundesliga)

Ergebnisse vom Samstag

HSG Bensh./Auerb. - TSV Haunstetten 14:14

SSV Dornbirn/Sch. - R.L. Bascharage 12:19

LK Zug - SG Basel Regio 15:12

Spono Nottwil - TuS Metzingen 8:14

FA Göppingen - HSG Bensheim/Auerb. 15:10

SV Allensbach - Dornbirn Schoren 17:13

SG Basel Regio - TSV Haunstetten 13:21

TuS Metzingen - R.L. Bascharage 24:9

LK Zug - FA Göppingen 10:18

Spono Nottwil - SV Allensbach 18:18

SG Basel Regio - HSG Bensh./Auerb. 15:18

TuS Metzingen - SSV Dornbirn/Schoren 20:11

TSV Haunstetten - LK Zug 13:11

R.L. Bascharage - Spono Nottwil 14:20

Ergebnisse vom Sonntag

TSV Haunstetten - FA Göppingen 9:17

R.L. Bascharage - SV Allensbach 10:19

HSG Bensh./Auerb. - LK Zug 20:15

SSV Dornbirn Schoren - Spono Nottwil 13:19

FA Göppingen - SG Basel Regio 10:10

SV Allensbach - TuS Metzingen 12:15

Zwischenrunde

1. Gruppe A - 2. Gruppe B

FA Göppingen - SV Allensbach 19:16

1. Gruppe B - 2. Gruppe A

TuS Metzingen - HSG Bensheim/Auerb. 16:9

Platzierungspiele

Verlierer Spiel 21 - Verlierer Spiel 22

SV Allensbach - HSG Bensheim n. 7m 21:20

Sieger Spiel 21 - Sieger Spiel 22

FA Göppingen - TuS Metzingen 16:12

Platzierung

1. FA Göppingen

2. TuS Metzingen

3. SV Allensbach

4. HSG Bensheim/Auerbach

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Motorradfahrer verunglückt in Seeburger Steige

Ein Unfall auf der B 465  am frühen Montagabend forderte einen schwer verletzten Motorradfahrer. weiter lesen