TusSies Metzingen punkten in Blomberg

Die Handballerinnen der TuS Metzingen haben in der Bundesliga den ersten Punkt gewonnen. Beim Auswärtsspiel bei der HSG Blomberg-Lippe spielte die Mannschaft von Edina Rott 26:26 (12:12).

|
Die Partie war bis zum Ende spannend. Zwölf Minuten vor Ende führten die Metzingerinnen mit 23:21. Aufgrund einer Metzinger Unterzahl kamen die Gastgeberinnen aber noch einmal zum 24:24-Augleich. Danach konnte sich keine Mannschaft mehr absetzen. Die Schlussminute musste die TuS Metzingen in doppelter Unterzahl absolvieren. Erst sah TuS-Spielerin Annamaria Ilyes drei Minuten vor Schluss wegen ihrer dritten Zeitstrafe die rote Karte und dann musste auch noch Patricia Stefani für zwei Minuten auf die Strafbank - da waren noch rund 40 Sekunden zu spielen. Doch die Mannschaft von Trainerin Edina Rott konnte das Unentschieden über die Zeit retten.

Ein ausführlicher Bericht folgt.


So spielten sie

HSG Blomberg-Lippe

Thorgeirsdottir (7/5), Malestein (6), Thomas (3), Smits (3), Müller (2), Berndt (2), Frey (2), Smits (1)


TuS Metzingen

Kubasta (6), Ilyes (5/2), Großmann (4), Stefani (4), Engel (3), Balogh (3), Tuc (1)

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

St. Johann: Großbrand verwüstet Zweigstelle von Landesgestüt Marbach

Bei einem Großbrand in der Nacht zum Mittwoch ist auf dem Gestütshof St. Johann ein denkmalgeschütztes Wirtschaftsgebäude abgebrannt. Die Feuerwehren waren stundenlang Großeinsatz. weiter lesen