Souveräner Auftritt in Günzburg

|

Am vergangenen Samstag trat die JSG Echaz-Erms beim VfL Günzburg an. Obwohl der Liganeuling mit 0:6 Punkten am Ende der Tabelle stand, war das Team nicht zu unterschätzen: Die Niederlagen waren denkbar knapp und gegen die Topteams der Liga. Trotz eines starken Lukas Rembold auf Seite der Gastgeber konnte die JSG aber das Spiel bestimmen. Vor allem der Rückraum um Niklas Roth und Axel Goller war kaum zu verteidigen.

Startprobleme

Die erste Hälfte begann sehr ausgeglichen. Während bei Günzburg Lukas Rembold die Fäden zog und immer wieder den Kreisläufer suchte, fand die JSG nur schwer ins Spiel.

Vor allem die letzte Konsequenz in Abwehr und Angriff fehlte den Gästen. So war das Spiel bis zur 28. Minute ausgeglichen, ehe Echaz-Erms knapp vor der Halbzeit auf zwei Tore wegziehen konnte.

Beim 13:15-Pausenstand fanden sich lediglich Axel Goller (8) und Niklas Roth (7) in der Torschützenliste.

Nach Wiederanpfiff schalteten sich dann auch andere Torschützen ein: So konnten unter anderem Han Völker und Luca Lebherz die zwischenzeitliche Fünf-Tore-Führung (41.) besorgen. Nach 54 Minuten und mit einem sehr gut aufgelegten Niklas Roth war das Spiel beim Stand von 27:36 entschieden und die JSG leistete sich noch den ein oder anderen Fehler. So trennten sich die Teams abschließend mit 31:37.

Die Leistung von Roth und Goller (zusammen 26 Tore) ist natürlich sehr stark, doch muss die JSG in den kommenden Wochen daran arbeiten, die Verantwortung auf mehr Schultern zu verteilen. Das Duo wird nicht immer solche Freiheiten genießen – und kann sicher auch nicht jede Woche eine solche Galaform aufs Parkett bringen.

 Am Sonntag, 8. Oktober, geht es für die A.Jugend der JSG gegen die SG Pforzheim/Eutingen weiter, die sich derzeit in sehr starker Verfassung präsentiert. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Kurt-App-Halle, Pfullingen.

So spielten sie

VfL Günzburg: Chikh, Bruno – Bandlow (9/2), Rembold (9), Rosenberger (5), Seel-Mayer, S. Jahn. (1), Dück (1), Ruchti (4), Steck (1), A. Jahn, Pfetsch (1), Stegmann, Buck

JSG Echaz-Erms: T. Nothdurft. (1.-30.), Büttner (31.-50.), Hombach (51.-60.) - Stütz (1), F. Nothdurft, Roth (15), Völker (3), Kuhle, Greve (1), Lebherz (6), Goller (11), Rothweiler, Maier

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Besen ist aufgerichtet: Jetzt wird gefeiert

Das 41. Sieben-Keltern-Fest ist eröffnet. Die Fahner wurden in diesem Jahr an Johannes Fischer und Jochen Rath überreicht. weiter lesen