Türkspor gewinnt Verfolgerduell

|

TuS Metzingen II gegen

TSV Glems II 2:1

In den Anfangsminuten entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, bei denen die Gäste erwartungsgemäß tief in der eigenen Hälfte standen und auf Konter lauerten. Die Hausherren begannen schwungvoll und übten viel Druck auf die Defensive der Gäste aus. Dem Spielverlauf entsprechend fiel das Tor durch Pirracchio in der 11. Minute zur Führung für die TuS Metzingen.

Danach änderte sich nicht viel, ehe der TSV Glems in der 17. Minute durch Di Giovanna aus abseitsverdächtiger Position glücklich den Ausgleich erzielte. Dies bedeutete zugleich auch den Halbzeitstand. Nach dem Halbzeitanpfiff entwickelte sich ein munteres, hart geführtes Spiel auf beiden Seiten. Folgerichtig fiel der nächste Führungstreffer für die TuS durch Mohr in der 55. Minute. Danach gelang es der TuS das Spiel vollends über die Zeit zu bringen.

TSV Sondelfingen II gegen

TSV Oferdingen0:3

Bis zur 30. Spielminute waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Dann scheiterte Zipperle für die Gastgeber an der Querlatte. Zwei Minuten später verpasste Oferdingen nach einem Pfostentreffer durch Edeling die Führung. Mit der ersten gefährlichen Chance der zweiten Halbzeit gingen die Gäste in der 53. Spielminute durch Hettersheim in Führung. Nur sechs Minuten später erhöhte Fischer per Kopf nach einem Freistoß. Im Anschluss hatte die Mannschaft von Andreas Beck die größeren Spielanteile, doch Oferdingen stand defensiv gut sortiert und blieb durch schnelle Tempogegenstöße stets gefährlich. In der 80. Spielminute markierte Marc Edeling von der Strafraumgrenze mit einem überlegten Schlenzer den 3:0-Endstand für Oferdingen.

SG Reutlingen II gegen

Ermstal Türkspor Dettingen1:4

Die Gäste gingen schon in der sechsten Minute mit 1:0 in Front. Tozlu nutzte eine Unsicherheit der SG-Abwehr nach einer hohen Hereingabe aus kurzer Distanz.

In der 60. Minute gelang den Gästen dann ein schöner Konter, den Özcan mit einem schönen Heber zum 2:0 abschloss. Gleich in der 62. Minute sogar das 3:0, als Schrinner einen Fernschuss nicht kontrollieren konnte und Salici den Abpraller verwandelte. Im Gegenzug verkürzte Lanzendörfer nach einer Ecke. In der 88. Minute fiel dann der Endstand zum 4:1 durch einen Fernschuss von Gökcen.

TSV Eningen/Achalm II gegen

FC Reutlingen II 2:2

Der Unparteiische zeigte bereits in der achten Minute auf den Punkt, nachdem der Schlussmann der Reutlinger den Eninger Cammarata nur noch mit einem Foul vom Tor abhalten konnte. Alex Schaible nahm sich dem Elfer an und verwandelte trocken ins linke untere Eck - 1:0. Nur zwei Minuten später gab es für die Gäste einen Freistoß, den Sokceciv direkt verwandelte. In der zweiten Halbzeit war das Spiel ausgeglichen. Erst in der 73. Minute konnte Avcu nach einer schönen Kombination zum 1:2 einschieben. Nach einem langen Pass auf Kunert, glich dieser im Alleingang zum 2:2-Endstand aus.

TB Metzingen gegen

TSV Altenburg 1:2

In der 20. Minute war es Abwehrspieler Alexander Klein vom TB Metzingen der unglücklich ins eigene Gehäuse zur 1:0-Führung für die Gäste traf. Fünf Minuten vor der Halbzeit erzielte Marco Iamundi den 1:1-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit fiel noch der 2:1-Siegtreffer für den TSV Altenburg durch Sommer in der 70. Minute.

SV Sveti Sava Reutlingen gegen

BFC Pfullingen 2:0

Der SV Sveti Sava machte von Beginn an Druck und war die spielbestimmende Mannschaft. Das 1:0 fiel in der 22. Spielminute durch Bilic, der zehn Minuten später auf 2:0 erhöhen konnte.

In der zweiten Hälfte versuchte der BFC Pfullingen den Druck zu erhöhen, konnte allerdings keine nennenswerten Torchancen erzielen. So blieb es beim vielumjubelten 2:0-Sieg für die Tadic-Elf auf der Dietweg-Sportanlage.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schäferlauf-Städte mit Antrag für Unesco-Kulturerbe

Die Kurstadt, Markgröningen und Wildberg ziehen an einem Strang, um die Schäferlauftradition zum immateriellen, nationalen Unesco-Kulturerbe zu erklären. weiter lesen