Trainer Tadic verlässt Sveti Sava

|

Tomislav Tadic ist nicht mehr Trainer des A2-Ligisten SV Sveti Sava Reutlingen. Der 51-Jährige und der Verein von der Dietweg-Sportanlage gehen ab sofort getrennte Wege.

Tadic übernahm den serbischen Verein in der Saison 2014/2015 und hatte in der Folgezeit maßgeblichen Anteil daran, dass die sportliche Leistungskurve von Sveti Sava stetig nach oben ging. Vor allem sein gutes Händchen für junge Nachwuchstalente war ein absolutes Qualitätsmerkmal von Tadic, der schon erfolgreich die TSG Reutlingen, den FC Hechingen und die TSG Tübingen II trainierte. Nach Platz vier im ersten Jahr, folgte Platz zwei und letzte Spielzeit die Meisterschaft in der Kreisliga B2 Alb mit Sveti Sava Reutlingen.  Mit dem Aufstieg in die Reutlinger A2-Liga feierte der 1992 gegründete serbische Verein den größten Erfolg seiner sportlichen Klub-Geschichte. In dieser Saison hat der Neuling nach sechs Spieltagen nur sechs Zähler auf der Habenseite und steht auf Tabellenplatz neun der A2-Liga Alb.

„Für mich kam die Trennung überraschend. Die Gründe liegen meiner Meinung nach nicht im sportlichen Bereich, denn als Aufsteiger mit unserer sehr jungen Mannschaft stehen wir ganz ordentlich da. Auch wenn  nicht alles rund lief“, meint Tomislav Tadic.

Zu den Gründen sagt der bisherige Coach: „Von der Vereinsführung wurde mir mitgeteilt, dass ich die Mannschaft nicht mehr erreichen würde und dementsprechend müsse man handeln. Ich bin nicht dieser Meinung, aber wenn der Verein etwas Neues ausprobieren möchte, stelle ich mich nicht in den Weg.“ Somit endet eine fast dreijährige Zusammenarbeit bei Sveti Sava.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen