Starker Auftritt in der Fremde

|

FC Rottenburg gegen

TuS Metzingen 0:3

FC Rottenburg: Wagner, Weber, Baur (79. Hanuman), Berhane, Kopp, Hirschka, Zettel (55. Wiedmaier), Behr (69. Rauschenberger), Paulos (52. Kurtoglu), Wiedmaier, Dettling

TuS Metzingen: Paradzikovic, Tomasek, Gence, Imperatore (80. Luik), Zubaida (46. Simon), Teixeira-Rebelo, Kristofic, Avramidis, Liotti (66. Röhm), Lamin (46. Tasimder), Klimatsidas

Tore: 0:1 Teixeira-Rebelo (39. Foulelfmeter), 0:2 Tasimder (55.), 0:3 Klimatsidas (90.)

Rot: Teixeira-Rebelo (65./TuS Metzingen)

Im Duell der Landesligaabsteiger überzeugten die Gäste aus dem Ermstal mit einer engagierten und geschlossenen Mannschaftsleistung in der Domstadt. Die Inan-Elf hatte im ersten Abschnitt mehr Spielanteile und kreierte sich gute Offensivmöglichkeiten.

Folgerichtig die 1:0-Führung durch Telmo Teixeira-Rebelo, der einen Foulelfmeter souverän und unhaltbar verwandelte. Zuvor wurde Imperatore regelwidrig im Rottenburger Strafraum von den Beinen geholt.

Und auch im zweiten Abschnitt erwischten die Metzinger den besseren Start: Teixeira-Rebelo schickte Adrian Tasimder auf die Reise und der kurz zuvor eingewechselte Akteur machte sich alleine auf und davon und schob gekonnt in die lange Ecke zum 2:0 ein (55.).

TuS schwächt sich selbst

Dann schwächten sich die Ermstlkicker selbst, als Teixeira-Rebelo seinen Gegenspieler an der Mittellinie von hinten von den Beinen holte – die Folge war eine rote Karte für den TuS-Mittelfeldstrategen und Unterzahl für Metzingen. Rottenburg übernahm nun die Spielkontrolle und drückte auf den Anschlusstreffer, doch die TuS-Elf stand kompakt und lauerte ihrerseits auf Kontermöglichkeiten.

Reihenweise Chancen

Die Chancen kamen, wurden aber reihenweise von den Gästen etwas leichtfertig vergeben. Den Schlusspunkt setzte Ilias Klimatsidas, der einen Konter eiskalt zum 3:0 für Metzingen abschloss.

„Kompliment an unsere Mannschaft, das Engagement und der Einsatz haben gestimmt und dementsprechend geht der Sieg absolut in Ordnung“, freute sich TuS-Spielleiter Thomas Zimmermann. Durch den dritten Saisonsieg klettert die Inan-Elf auf Platz fünf und hat damit wieder Anschluss zur Tabellenspitze.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Regionalverband hat Bedenken

Der Verband Region Stuttgart hat sich kritisch zum geplanten Erlebnisfeld Heidengraben geäußert. Der Schutz eines regionalen Grünzugs erfordere ein Zielabweichungsverfahren. weiter lesen