Spitzen-Duo ist kaum in Gefahr

Ligaprimus SSV II hat die Pflichtaufgabe Hirschau vor der Brust und Verfolger SV03 bekommt es im Derby mit dem SSC zu tun. Glems ist in Gefahr.

|
Wittlingens Gresch (links) in Aktion.  Foto: 

Die Mannschaft von SSV Reutlingen II-Trainer Marko Mutapcic ist seit sieben Spielen ungeschlagen und konnte letzte Woche mit einer 7:1-Galavorstellung gegen den SV03, die Tabellenspitze im Bezirksoberhaus zurückerobern. Da sollte es an ausreichend Selbstvertrauen für die kommenden Spiele an der Kreuzeiche nicht mangeln, doch Mutapcic warnt: "Wir denken von Spiel zu Spiel, sind fokussiert und müssen alle Aufgaben genau so konzentriert und engagiert wie gegen Tübingen angehen."

Die Gäste aus dem Tübinger Stadtteil Hirschau, die sich in der Winterpause personell stark verstärkt hatten und den Klassenerhalt anvisierten, warten seit mittlerweile elf Spieltagen auf einen Sieg und können den Abstieg praktisch nicht mehr verhindern. Im Hinspiel setzte es eine herbe 0:7-Klatsche für Hirschau.

Beim TSV Dettingen/Erms (39) läuft es in der Liga nicht mehr ganz rund. Nur zwei Siege aus den letzten neun Partien, damit sind die Ermstäler die drittschlechteste Rückrunden-Mannschaft aller 15 Bezirksligisten und zudem kostete das Dettingen den Kontakt zum vorderen Tabellendrittel. "In den letzten Wochen haben wir natürlich nicht die Ergebnisse erzielt, die wir uns erhofft haben. Deshalb wollen wir nun in den kommenden Partien das Optimum herausholen", erklärt TSV-Coach Erol Türkoglu.

Dass die Mannschaft zu den spielstärksten Teams der Liga gehört, hat sie nicht nur in der Vorrunde gezeigt, sondern zuletzt auch mit dem Erreichen des Bezirkspokalfinales. Am Sonntag geht es nun auf die schwäbische Alb zum Duell gegen Tabellenzehnten FC Engstingen (36). "Unser Ziel ist es, ganz klar auf Sieg zu spielen und die Punkte zu entführen", so Türkoglu, der personell aus den Vollen schöpfen kann.

Die SG Reutlingen Kurth-Elf steht als Aufsteiger auf einen herausragenden vierten Platz und spielt insgesamt eine tolle Runde, aber um nochmals an die Tabellenspitze - bei sechs Punkten Rückstand - aufzuschließen, dürfen sich die Kicker aus dem Reutlinger Stadtteil Orschel-Hagen keine weitere Niederlage mehr leisten. Eine hohe Hypothek, denn am Sonntag geht es zum TSV Gomaringen (33) mit ihrem Toptorjäger Mohammad Arfaoui (20 Saisontreffer). Die Wiesaztalkicker sind seit vier Spielen ungeschlagen und sind somit auf dem besten Weg den Klassenerhalt frühzeitig in trockene Tücher zu legen.

Nur ein Sieg aus den letzten zehn Partien und zuletzt fünf Niederlagen in Folge: Der TSV Glems (22) hat einen Negativlauf und steckt als Tabellenvierzehnter in akuter Abstiegsgefahr. Am Sonntag gilt es nun die sehr hohe Auswärtshürde beim Tabellendritten TSV Dettingen/R. (49), zuletzt drei Siege in Folge zu nehmen. Der Remis-König der Liga, der TSV Wittlingen (37), zuletzt drei Partien ohne Niederlage, machte unter der Woche seinem Ruf als schwer zu knackende Nuss, wieder mal alle Ehre und teilte sich bereits zum zehnten Mal in dieser Saison die Punkte. Die Mannschaft von Trainer Ralf Luik trennte sich in einem Nachholspiel gegen den Lokalrivalen Zainingen 2:2-Unentschieden. Am kommenden Sonntag gastiert nun der abstiegsbedrohte TV Derendingen (28) auf der Uracher Alb. Im Hinspiel gewannen die Hockenlochkicker dank eines Treffers von Pascal Maier mit 1:0 in der Tübinger Vorstadt.

Der SV Zainingen (47), zuletzt drei Spiele ohne Niederlage, liefert sich mit der SG Reutlingen einen Duell um den Titel "bester Aufsteiger der Saison". Die Mannschaft von Trainer Frank Klingler spielt ebenfalls eine überragenden Saison, hat schon lange alle Abstiegssorgen ad acta gelegt und peilt gegen den SSV Rübgarten (17) seinen 15. Saisonsieg an.

Die Gäste aus dem Schönbuchrand konnten sich nach einer katastrophalen Vorrunde ohne einen Zähler, mittlerweile stabilisieren, aber der Klassenerhalt ist, bei elf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer und nur noch vier Spielen, für Rübgarten kaum noch zu schaffen. In der Vorrunde gewann Zainingen dank eines Treffers von Torgarant David Birgel (bisher 17 Saisontreffer) mit 1:0.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen