Pfullingen mit Schlüsselspiel

Der TSV Eningen (48) konnte die Niederlage des VfL Pfullingen (50) ausnutzen und ist im Rennen um den Relegationsplatz wieder voll dabei.

|
Der SV Ohmenhausen mit Jules Stern (rechts) sammelt fleißig Punkte, erwartet nun die starken Eninger.  Foto: 

Für die Pfullinger heißt es nach der Niederlage beim Aufsteiger TSV Betzingen (44) wieder in die Spur zu kommen. "Wir haben gepatzt, dies gilt es jetzt wieder wettzumachen", sagt VfL-Trainer Klaus Schäfer. Dafür müsse seine Mannschaft aber wieder geiler auf den Sieg sein. "Die Betzinger waren galliger und cooler als wir, das wird gegen die Young Boys auch entscheidend sein", sagt Schäfer. Für Schäfer ist die Begegnung ein Schlüsselspiel, da bei einer möglichen Niederlage der TSV Eningen an den Blau-Weißen vorbeiziehen könnte. Für die Young Boys gebe es darüber hinaus nichts zu verlieren, was die ganze Sache natürlich nicht einfacher mache. "Die Young Boys haben einen gesicherten Mittelfeldplatz, bei denen ist es im Grunde genommen egal, ob sie verlieren", sagt der Pfullinger Coach.

Schäfer warnt jedoch nicht nur vor der Tatsache, dass die Männer aus dem Ringelbach befreit aufspielen können, auch das gut bestückte Team lässt Schäfer aufhorchen. "Sie haben eine sehr gute Mischung aus jungen talentierten und erfahrenen Spielern. Sie sind sehr gut besetzt, haben gute Einzelspieler." Trotz allem ist die Devise klar, wenn man als Zweitplatzierter mit allen Chancen auf den Aufstieg ein Heimspiel vor der Brust hat. "Wir wollen natürlich die drei Punkte in Pfullingen behalten, ist doch logisch", sagt Schäfer.

Im Lager der Eninger hofft man indes auf einen erneuten Ausrutscher der Pfullinger, jedoch gilt es zunächst die eigenen Aufgaben zu erfüllen. "Wir wollen das Maximale aus den nächsten drei Spielen holen, um uns die Chance zu wahren; im letzten Spiel gegen die Pfullinger um den Relegationsplatz spielen zu können", sagt der spielende Co-Trainer Maik Stingel.

Nach dem 4:0-Sieg gegen den TSV Kusterdingen konnten die Männer um Trainer Jens Bauer dem Negativtrend vorerst ein Ende setzen. "Wir können einige positive Dinge aus dem Spiel gegen Kusterdingen mitnehmen und gehen selbstbewusst in die Partie gegen Ohmenhausen", sagt Stingel.

Am Sonntag geht es also wieder gegen einen Gegner, der im Tabellenkeller steckt und der auch unbedingt punkten muss. "Wir erwarten einen Gegner der kompakt verteidigt und uns kämpferisch alles abverlangt", sagt der Co-Trainer des TSV. Stingel schätzt den SVO dennoch stärker ein als den TSV Kusterdingen. "Die haben in der Rückrunde deutlich mehr Punkte geholt als noch in der Hinrunde." Insgesamt sammelte der SV Ohmenhausen in der Rückrunde bereits das Vierfache an Punkten im Vergleich zur ersten Halbsaison. Trotzdem wolle man sich gegen den SVO keine Blöße geben. "Wir wollen das Spiel gewinnen und oben dran bleiben", sagt Stingel. Sollte sich sein Team nicht von der Hektik anstecken lassen und den Kampf annehmen, erwartet Stingel einen Sieg seiner Truppe: "Wir müssen versuchen unser Spiel durchzuziehen und uns nicht von anderen Dingen anstecken lassen." Die Marschroute der Eninger ist klar: Nicht abreißen lassen und an Pfullingen dranbleiben.

Darüber hinaus empfängt der TSV Kusterdingen (15) den TSV Sickenhausen (55) und der SV Walddorf (22) ist in Sondelfingen (43) zu Gast. Außerdem spielen der TSV Oferdingen (40) gegen die TG Gönningen (20) und der TV Unterhausen (19) empfängt den SV Anadolou Reutlingen (18). Bereits am Mittwoch trennten sich der TSV Pliezhausen (42) und der FC Mittelstadt (38) 1:1-Unentschieden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

VfL Pfullingen

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen