Kirsamer trifft hinten und vorne ins Netz

|

Regionenliga 5, Frauen

SV Lautertal  gegen

SKV Eningen/Achalm 3:1

Von Anfang an versuchte der SV Lautertal, die Gäste unter Druck zu setzen und spielte sich einige Torchancen heraus, die im Abschluss jedoch nicht konsequent genug verwertet wurden. In der 24. Minute konnte sich Davina Betz, nach Zuspiel von Maria Müller, auf der rechten Seite durchsetzen und erzielte den Führungstreffer für die Gomadingerinnen. Der Gastgeber dominierte weiterhin die Partie, konnte aber keinen weiteren Treffer für sich landen und musste in der 36. Minute aufgrund eines Fehlers im Mittelfeld den Ausgleichstreffer hinnehmen.

Direkt nach der Halbzeitpause erzielte Maria Müller, nach Zuspiel von Alina Döring, das 2:1. Beide Mannschaften zeigten in der zweiten Hälfte eine schwache spielerische Leistung. Dennoch konnte Verena Belser in der 64. Minute zum Endstand von 3:1 für den SV Lautertal erhöhen.

SV Lautertal: Heinzmann - Wild, Schenk, Eberhardt, Klassen (66. Herrmann), Röcker, Niethammer, Belser, Döring, Müller, Betz (81. Schöll).

FC Römerstein gegen

SV Unterjesingen 2:2

Den Zuschauern wurde ein offener Schlagabtausch geboten. Gastgeber FC Römerstein drückte vor allem in der ersten Hälfte auf das Tor der Gäste. Die erste Großchance durch Lena Armbruster konnte nicht genutzt werden, weil der Ball vom Innenpfosten wieder unglücklich heraussprang.

Besser machte es Vanessa Rieck, die nach einer Flanke von Lena Armbruster goldrichtig stand, der gegnerischen Torhüterin keine Chance ließ und den Ball zum 1:0 in den Maschen unterbrachte. Danach zeichnete sich FCR-Torhüterin Nicole Wurster brilliant aus, indem sie den Ball vom Fuß einer allein auf sie zurennenden gegnerischen Stürmerin krallte.

Nach einem Eckstoß der Gäste aus dem Ammertal mussten der FC Römerstein einen unglücklich abgefälschten Kopfball zum 1:1-Ausgleich (60.) hinnehmen. Offiziell wurde hierbei Annika Kirsamer als Eigentorschützin geführt. Danach wendete sich das Blatt sogar. Thao Vo (79.) brachte die Truppe aus dem Tübinger Stadtteil sogar in Führung und es schien sich eine Heimniederlage anzubahnen.

Doch nun ging es wieder ausschließlich in die Richtung der Torhüterin aus Tübingen-Unterjesingen. Die Erlösung zum 2:2 kam dann quasi mit dem Schlusspfiff, als FCR-Routinierin Annika Kirsamer (90.) den Ball noch vollends über die Linie zum 2:2 drückte.

 FC Römerstein: Wurster - Ostertag (57. Bauer), Kirsamer, Stark, Vöhringer, Flamm, Rieck (74. Baum), Schmohl, Neumair, Haas, Armbruster.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen