Kickers bauen auf Heimstärke

|

Am Samstag findet um 14 Uhr an der Reutlinger Kreuzeiche der Drittliga-Fußballschlager der Verfolger Stuttgarter Kickers und Preußen Münster statt. Die Kickers liegen drei Punkte hinter Spitzenreiter SV Wehen Wiesbaden, zwei hinter dem aktuellen Tabellenzweiten Münster mit Trainer Ralf Loose. Bei Sieg können die Steffen-Schützlinge an Münster vorbeiziehen. Die Münsteraner haben zuletzt fünf Heimsiege in Folge eingefahren, auswärts lief es noch nicht so toll, aber die Kickers sind die Heim-Macht der Liga: acht Spiele und 20 von 24 Punkten, dabei ungeschlagen.

Preußen Münster hat sich verstärkt: Heitmaier kam vom FSV Frankfurt, Reichwein aus Aalen und Pischorn aus Sandhausen - somit zweitligaerprobte Spieler. Der Punkt in Dresden in letzter Sekunde durch Stein war für die Kickers-Moral wichtig. Aber Marchese und Calamita fehlen den Degerlochern, doch Marco Gaiser (in der Jugend beim SSV) hat den Kapitän recht gut vertreten, Soriano möchte sein achtes Saisontor erzielen. Besar Halimi ist ein Klassefußballer, der schon das Interesse anderer Klubs auf sich zieht. Einige Scouts werden in Reutlingen zuschauen. Bei Münster, der Tatort-Stadt Nummer eins mit den besten Ermittlern, fehlte zuletzt der ehemalige Reutlinger Patrick Kirsch, der im fünften Jahr beim ehemaligen Bundesligisten und Gründungsmitglied von 1963 spielt. Doch er war verletzt, zuletzt auch krank , trainierte mit und hofft in "seinem" Stadion auf jeden Fall im Kader zu sein. Die "Blauen" hatten in den beiden letzten Heimspielen jeweils 4000 Zuschauer, erwarten zu diesem Hit der Verfolger auch eine ähnlich gute Kulisse.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gnadenfrist für HNO-Abteilung

Das Stuttgarter Sozialministerium hat die Betriebsgenehmigung für die HNO-Abteilung bis Ende 2018 verlängert. weiter lesen