In Genkingen steigt das packende Alb-Derby

|

Das Alb-Derby steigt am Sonntag in Genkingen. Der SV Zainingen wird zu Gast sein. Beide Mannschaften erwischten einen tollen Saisonstart und wollen diesen fortsetzen. Markus Leuthe, der seinen Gegenüber Ralf Luik als Freund kennt, respektiert dessen Arbeit und bisherigen Ergebnisse. „Der SV Zainingen ist eine sehr starke Mannschaft die mit Siegen gegen Croatia oder auch gegen Rottenburg ein großes Ausrufezeichen gesetzt haben. Sicherlich werden die Zaininger uns alles abverlangen. Es ist eine kampfstarke Truppe, mit viel Tempo in der Offensive“, so der Genkinger Trainer.

Auch Ralf Luik tritt diesem Spiel mit besonders viel Repekt entgegen, „In Genkingen erwartet uns ein starker und robuster Gegner, der sehr geradlinig versuchen wird, in die Box zu kommen. Da müssen wir höchste Konzentration an den Tag legen“. Personell haben beide Mannschaften den ein oder anderen Ausfall zu vermelden. Genkingens Alexander Hantel hat es dabei schlimm erwischt.

Der TSV Wittlingen wird ein Gastspiel bei der SG Reutlingen bestreiten. Wittlingen um Trainer Nico Gotthardt erwarten eine starke Heimmannschaft aus Reutlingen. „Die SG hat einen sehr ordentlichen Saisonstart hingelegt und auch schon gezeigt, wozu sie fähig sind. Es wird schwer, die SG auf ihrem Kunstrasen zu schlagen. Leider müssen wir am Sonntag auf den immer noch verletzten Abwehrchef Simon Beck und urlaubsbedingt auf Sebastian Maier verzichten“, so Gotthardt.

Was den bisherigen Saisonverlauf der Wittlinger angeht, gab es zwar anfangs Probleme, doch das ist ein völlig normaler Prozess. „Es macht Spaß, in einem strukturierten Verein wie Wittlingen die Mannschaft zu trainieren. Wir haben uns den Saisonstart zwar anders vorgestellt, aber meine Art und Weise Fußball zu spielen ist eine völlig andere als vergangenes Jahr. Die Umstellung braucht Zeit“, resümierte Gotthardt.

Der FC Engstingen erwartet den TSV Altingen. Nach zuletzt zwei sieglosen Spielen will die bisher zweitschlechteste Heimmannschaft endlich ihren ersten Heim-Dreier einfahren. Mit Dohrmann und Baisch fehlten dem FCE am vergangenen Wochenende zwei wesentlichen Stützen in der Defensive, Dohrmanns Einsatz ist immer noch fraglich. Gegen einen giftigen Aufsteiger aus Altingen muss eine konzentrierte Leistung abgerufen werden, um etwas Zählbares verbuchen zu können.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Regionalverband hat Bedenken

Der Verband Region Stuttgart hat sich kritisch zum geplanten Erlebnisfeld Heidengraben geäußert. Der Schutz eines regionalen Grünzugs erfordere ein Zielabweichungsverfahren. weiter lesen