Hertha BSC holt den Betzi-Cup

|
Vorherige Inhalte
  • So sehen Sieger aus: Die Spieler von Hertha BSC sind nach dem Finalerfolg gegen Bayern München (3:0) überglücklich. Der Riesenpokal dürfen sie nun aus Reutlingens Westen mit nach Hause nehmen. Foto: Baur 1/2
    So sehen Sieger aus: Die Spieler von Hertha BSC sind nach dem Finalerfolg gegen Bayern München (3:0) überglücklich. Der Riesenpokal dürfen sie nun aus Reutlingens Westen mit nach Hause nehmen. Foto: Baur Foto: 
  • Fabian Kochan vom TSV Dettingen/Erms wurde bester Torwart Regional. Rechts Gottfried „Lollo“ Richardon von Uhlsport.  Foto: Baur 2/2
    Fabian Kochan vom TSV Dettingen/Erms wurde bester Torwart Regional. Rechts Gottfried „Lollo“ Richardon von Uhlsport. Foto: Baur Foto: 
Nächste Inhalte

Für ein tolles Jugendfußball-Hallenturnier über zwei Tage bekamen die Macher des TSV Betzingen Lob von allen Seiten. Es gab 474 Tore zu bewundern. Im Endspiel besiegte Hertha BSC den FC Bayern München glatt mit 3:0.

Sie kamen mit Verspätung ihres Zuges aus Berlin an, legten dann aber mächtig los und gewannen ihre Gruppe mit  22:0 Toren: Hertha BSC. Im Finale siegten die Berliner  gegen den FC Bayern mit 3:0, als Klemens (4.) die Führung erzielte und Alemu mit einem Doppelschlag (9. und 10. Minute) die Entscheidung gegen den Sieger von 2014 besorgte.

3500 Zuschauer sahen wieder tolle Spiele und Talente im U12- Turnier, das in ganz Europa einen guten Namen hat. Hertha gewann nach 2005, 2009 und 2013 zum vierten Mal - im Vorjahr hatte man das Finale gegen Rapid Wien verloren. Bester regionaler Torhüter wurde der Dettinger Fabian Kochan, bester  internationaler Keeper David Tomas (Slavia Prag). Der TSV Dettingen/Erms sorgte für eine  kleine Sensation, kegelte mit einem 2:1 den 1. FC Kaiserslautern aus dem Turnier, als Jannes Armbruster und Keanu Türk trafen. Man wurde hinter Rapid Wien Gruppenzweiter.

Der SSV Reutlingen Fußball wurde hinter  RB Leipzig und  FC Basel Dritter genau wie der  VfL Pfullingen hinter Hertha BSC und den Stuttgarter Kickers. Auch die TSG Münsingen schaffte hinter dem FC Bayern und dem VfB Platz drei. Der FSV Bissingen sicherte sich gegen Slavia Prag ein 0:0. Als Schiedsrichterinnen waren Isabell de Marco und Steffi Schwabe im Einsatz.

In den 55 Vorrundenspielen fielen 333 Tore. Mit Jordi Ballack vom FC Bayern München war auch der Sohn eines prominenten Vaters im Einsatz. Das Hertha-Trainergespann Lukas Kaulfuß und Duran Erdogan kam am Reutlinger Hauptbahnhof an und der Trainer meinte: „Wir haben die  U12 übernommen, damit wir zum Betzi-Cup kommen dürfen - er ist auch bei uns bekannt.” Ob sie als Trainergespann auch im Jubiläumsjahr 2017 zur 20. Auflage kommen, ist noch offen.

Sven Pestel (RB Leipzig), Spielerpapa von Sohn Kurt und vier weitere Spielermamas und -Papas, bildeten eine Fahrgemeinschaft, um nach gut vier Stunden in Betzingen anzukommen. Pestel zum Turnier: „Das ist eine Super-Sache vor allem  finde ich auch gut, dass Teams der Region mitspielen können. Das ist doch für die Jungs ein Erlebnis, eine tolle Sache, auch wenn sie hoch verlieren.  Die Atmosphäre in der Halle ist super. Mit meinem Sohn konnte ich kaum reden, es gab nur Blickkontakte, er war voll auf das Turnier mit seinen Kameraden fokussiert, aber Daumen hoch bedeutete, alles ist okay.”

Hertha BSC musste am Sonntag beim 1:1 gegen 1860 München nur einen Gegentreffer hinnehmen – insgesamt fielen 474 Tore. VfB-Betreuer Hardy Lindner meinte: „Das ist ein Bombenturnier, von der Organisation bis zum Essen, alles ist einfach super.” Es gab auch hohe Siege so ein 9:0 des VfL Pfullingen  gegen Nehren, ein 8:0 des SSV Reutlingen gegen Mössingen oder ein 9:0 von Slavia Prag gegen Ohmenhausen. 10:0 siegte Slavia gegen Betzingen, Kaiserslautern gewann 9:0 gegen K’furt, während der FSV Bissingen sogar 12:0 gegen den TSV Betzingen triumphierte.

Dabeisein ist aber alles. So kann man gespannt sein, welche Top- Teams  beim Jubiläum in einem Jahr dabei sind – alle wollen wieder kommen, die Macher mussten einigen Teams absagen, aber vielleicht kommt ein spanischer Verein, wenn man den Hallenboden mit einem Kunstrasen versieht. Auf jeden Fall wird der regionale Aspekt beibehalten.

Drei Mal ein 11:0

3500 Zuschauer sorgten für eine voll besetzte Betzinger Halle, der TV Sondelfingen wurde für die beste Unterstützung ausgezeichnet. Elodie Zacharias (SG Degerschlacht/Sickenhausen) und  Bela Pyschik (TSV Betzingen) waren die einzigen Mädchen, die mitspielten.

In der Vorunde gab es drei 11:0 Siege: Rapid Wien gegen den TB Kirchentellinsfurt, Bayern München gegen die SG Degerschlacht/Sickenhausen und Bayer Leverkusen gegen den TSV Betzingen. 2017 planen die Macher (100 Helfer waren im Einsatz) um Pressesprecher Martin Vogel einen Knüller. Barcelona  ist dabei dick im Gespräch, wenn auf Kunstrasen gespielt wird.

Die Platzierungen

1. Hertha BSC

2. FC Bayern München

3. Bayer 04 Leverkusen

4. VfB Stuttgart

5. RB Leipzig und Slavia Prag (sie spielten 2:2 und verzichteten auf das Neun-Meter-Schießen)

7. TSV 1860 München

8. Rapid Wien (Titelverteidiger)

9. Stuttgarter Kickers

10. FC Basel

11. SSV Reutlingen

12. TSV Dettingen/Erms.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

13 Träume von der großen Welt

An 13 Abenden gibt es auf dem Festgelände Kies Musik, Akrobatik und Tanz. Im Stil einer Revue aus den 1930ern präsentiert das Traumtheater die Kunst der Künste. weiter lesen