Harte Nuss für TuS Metzingen II

|

Derbytime im Neuwiesen-Stadion:  Der  Achte TSV Dettingen/Erms II (5 Punkte) bittet den Tabellennachbarn Ermstal Türkspor Dettingen (5) zum Tanz.

Die Bilanz der direkten Duelle spricht eine deutliche Sprache, denn von den letzten acht Aufeinandertreffen gewann der TSV Dettingen/Erms II gleich sieben Partien – ein Spiel endete Unentschieden. Demensprechend geht die Favoritenrolle an die Mannschaft von TSV-Coach Cafer Genc.

Doch Vorsicht, mit Hamit Özen  haben die Deutsch-Türken einen der gefährlichsten Stürmer der Liga in ihren Reihen.  Der 24-jährige Özen hat mit bislang fünf Saisontoren genau so viele Treffer auf der Habenseite wie die gesamte Mannschaft des TSV Dettingen/E. II.

Duell im Tabellenkeller: Schlusslicht TSV Riederich II (3) gastiert beim Vorletzten SV Ohmenhausen (4). In der jüngsten Vergangenheit trafen beide Mannschaften in einem Pflichtspiel noch nie aufeinander. Die Favoritenrolle dürfte dennoch an den Vorjahres-Vize Ohmenhausen gehen, der mit bislang 12 Toren zu den treffsichersten Teams der B2 gehört, aber mit 15 kassierten Treffern auch die drittschlechteste Defensive stellt.

Nach der Niederlage letzte Woche im Spitzenspiel gegen Unterhausen steht der FC Neuhausen (5) bei der Auswärtspartie gegen den TSV Altenburg (5) schon etwas unter Zugzwang. Das junge Team um FC-Spielertrainer Tiberiu Vanca hat zwar noch ein Nachholspiel gegen Sondelfingen II auszutragen, aber weitere Punkte sollten die Ermstäler, wollen sie in der Tabelle vorne ein Wort mitreden, nicht mehr liegen lassen.  Ein besonderes Auge sollte der FCN dabei auf Dennis Sommer haben, der Offensivspieler der  Kieswerkkicker hat bislang sieben von zehn Saisontore der Altenburger erzielt.  

Das Spitzenspiel steigt in der Gemeinde Lichtenstein, wo der gastgebende Ligaprimus TV  Unterhausen (15) den Tabellendritten TuS Metzingen II (8) empfängt. Die Gäste aus dem Ermstal besitzen mit nur vier Gegentoren die beste Abwehrreihe aller 12 Mannschaften in der B2, allerdings kann der bislang mit weißer Weste agierende A-Liga-Absteiger um Coach Andreas Zwickel - fünf Spiele, fünf Siege - mit der besten Angriffsreihe (bislang 21 Tore) der Liga dagegenhalten. Zudem schnürt der Toptorjäger der Liga, Luka Brendle (11 Saisontreffer), seine Kickstiefel beim TV Unterhausen.  

Eine harte Nuss für die Ermstäler um das Trainergespann Claudio Mastrangelo und Aleksandar Mihajlovic, die aber nichts zu verlieren haben und dementsprechend ohne Druck aufspielen können.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen