Grafenberg verliert nach 2:0-Führung deutlich mit 2:6

|

Kreisliga A, Staffel 2

TG Kirchheim gegen

TSV Neckartenzlingen 1:0

Es bleibt dabei: Der TSV Neckartenzlingen müht sich redlich und hat seine Chancen. Am Ende reicht dem Gastgeber in einer entscheidenden Situation die etwas größere Durchschlagskraft von Attorre in der 70. Spielminute, um den Siegtreffer zu erzielen. Die Partie war ausgeglichen und hätte eher ein Unentschieden verdient gehabt.

TSV Grötzingen gegen

TSV Grafenberg 6:2

Eine klare Niederlage kassierte der TSV Grafenberg beim zuvor punktgleichen TSV Grötzingen. Dabei begann die Partie für die Blau-Weißen wie gemalt. Den ersten Angriff schloss Carmelo Sessa bereits in der fünften Minute zum 1:0 ab und drei Zeigerumdrehungen später vollendete erneut Sessa einen schulbuchmäßigen Konter über Kevin Schwarz und Sven Frick zum 2:0. In der 17. Minute brachte Tobias Fischer die Gastgeber dann mit einem schmeichelhaften Handelfmeter zurück ins Spiel. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Samuel Johannes der Ausgleich (45.)

Erneut Fischer drehte dann mit dem 3:2 nach 49 Minuten vollends. In der 55. Minute sah dann Sessa, nachdem er einen Gegenspieler beleidigt hatte, die rote Karte.

Simon Höhn brachte die Hausherren dann endgültig auf die Siegerstraße (61.). In der 75. Minute hatte Grafenberg dann noch Pech, dass ein Treffer von Schwarz wegen angeblichem Abseits fälschlicherweise nicht anerkannt wurde. In der Schlussphase schraubten Phillip Mezger (81.) und Fischer (87.) das Ergebnis noch auf 6:2.

Kreisliga B, Staffel 5

TV Neidlingen gegen

TSV Kohlberg 1:1

Der TSV Kohlberg kam beim zweiten Anzug in Neidlingen über ein 1:1-Remis nicht hinaus. Die Hausherren gingen durch Hepperle nach einem Freistoß, der keiner war, in Führung (26.). Die beste Möglichkeit für die Jusi-Elf vergaben Kirchner (35.) sowie Schaich (40.).

Nach Wiederbeginn setzte Daniel Gräff nach Freistoß von Kirchner das Leder per Kopf an die Latte (50.). Danach rettete Neidlingens Keeper mit einem klasse Reflex erneut gegen Gräff (61.). Nach Rückpass von Schüle kamen die Kohlberger durch Kollmann dann zum alles in allem verdienten Ausgleich (74.). Die Gäste drängten aufs zweite Tor, aber Kollmann scheiterte erneut am Keeper (83.) und verzog mit einem Kopfball (89.). Somit blieb es beim Remis unter dem Reußenstein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen