Fünffacher Klumpp zerpflückt SG Reutlingen II

|
Jann Stiefel (rechts) setzt sich im Luftkampf durch.

SG Reutlingen II gegen

TSV Oferdingen 2:7

SG Reutlingen II: Röstel, Zawierucha (40. Nixdorf), Laaß (80. Kaufmann), Da Costa, Krutsch, Stähle, Krönke, Wohner (57. Stach), Schneider, Ammann, Gette

TSV Oferdingen: Jahraus, Kunst, Oswald, Skora (61. Almeida), Mader, Ly, Kattin, Binder (62. Bez), Fischer (73. Raisch), Klumpp (73. Schulz), Ricardo Rodrigues Correia

Tore: 0:1 Klumpp (24.), 1:1 Krutsch (45.), 1:2 Ricardo Rodrigues Correia (51.), 1:3 Klumpp (52.), 1:4 Klumpp (59.), 1:5 Klumpp (64.), 2:5 Klumpp (68. Eigentor), 2:6 Kattin (70.), 2:7 Da Costa (84. Eigentor)

Martin Klumpp traf in der 29. Minute zum 0:1. Dann gelang den Ammann-Schützlingen in der 44. Minute der Ausgleich, durch Krutsch. Correira gelang in der 52. Minute das 1:2 und eine Minute später vollendete Martin Klumpp zum 1:3. In der 60. Minute traf Klumpp erneut - 1:4. Klumpp schnürte in der 65. den Viererpack. In der 68. Minute traf er wieder, aber ins falsche Tor. Patrick Kattin traf in der 69. Minute zum 2:6 ein. Dann in der 85. Minute noch das 2:7.

TG Gönningen gegen

TSV Betzingen 4:1

TG Gönningen: Weimar, Werner, Deniz, Glaunsinger, Heitzler, Randecker, Pacia, Blum, Pfeiler, Stähle, Mauser

TSV Betzingen: Yilmaz, Kaiser, Nedele, Veenhues, Eberle, Jarosik, Madran, Lauer, Schwend, Zack, Zeitler

Tore: 1:0 Mauser (30.), 2:0 Randecker (35.), 3:0 Randecker, 4:0 Mauser, 4:1 Nedele

Mauser traf nach 30 Minuten zum 1:0. Randecker erhöhte auf 2:0. Nach der Pause ging es für die TG weiter und wieder war es Randecker, der das 3:0 erzielte. Das 4:0 fiel durch Mauser per Freistoß. Den 4:1-Schlusspunkt setzte Nedele.

TSV Glems gegen

TSV Riederich 3:1

TSV Glems: Bösch, Stiefel, Saupp, Vogel (50. Franz), Reiff, Kleinfelder (56. Bergamo), Egner (82. Hecht), Schuster, Basaran, Grosz, Owusu-Smith

TSV Riederich: Schwittkowski, Karakus, Turan (40. Löffler), Reutter, Suhta, Euchner, Hirning (68. Altun), Wurster, Zink, Gönninger (80. Pfeifer), Cah (82. Dengler)

Tore: 0:1 Cah (20.), 1:1 Egner (65.), 2:1 Amendola (72.), 3:1 Owusu-Smith (80.)

Kurz nach Beginn hatte Glems zwei verschossene Elfmeter (Grosz, Stiefel) sowie einen Lattenschuss. Mit dem ersten Angriff erzielte Riederich das 1:0 durch Cah. In der 65. Minute glich Egner aus. Amendola (72.) traf für Glems. In der 80. Minute das 3:1.

SV Sveti Sava Reutlingen gegen

SSV Reutlingen II 4:3

SV Sveti Sava Reutlingen: Sirokov, Ghirme, Tadic (75. Vesic), Schimanski, Sabir (46. Samra) (85. Cantürk), Bein, Chira, Seidel, Höschle, Schwab, Djaalali

SSV Reutlingen II: Löffler, Tsapakidis, Matiasek, Tunc, Leon Foka, Alici, Stambulzhi, Zboril, Ates, Drammeh, Vavouras

Tore: 1:0 Sabir (15.), 2:0 Djaalali (22.), 2:1 Zboril (33.), 2:2 Matiasek (39.), 2:3 Tunc, 3:3 Djaalali (83.), 4:3 Djaalali (88.)

In der 15. Spielminute ging der Liga-Neuling mit 1:0 durch Sabir  in Führung. Das 2:0 fiel durch Kevin Djaalali in der 22. Minute. In der 33. sorgte David Zboril für den Anschluss. Filip Matiasek schoss ein Traumtor aus 45 Metern sehenswert zum 2:2-Halbzeitstand ein. Tuncs 3:2 wurde von einem Djaalali-Doppelschlag (83. und 88.) egalisiert.

TSV Sondelfingen gegen

TSV Eningen/Achalm 0:3

TSV Sondelfingen: Orman, Geiger, Stieb, Deuble, Bostan, Fuchs, Zipperle, Fritz, Morad, Abele, Baumgärtner

TSV Eningen/u.A.: Böhringer, Koschmieder, Luz, Lehmann, Reinhardt, Koschmieder, Stingel, Klein, Mayer, Friese, Stingel

Tore: 0:1 Stingel (25.), 0:2 Klein (30.), 0:3 Deuble (55. Eigentor)

In der 25. Spielminute fand Lukas Koschmieder Friese, der von Stieb im Strafraum gefällt wurde. Den Elfmeter verwandelte Maik Stingel. Dann überlupfte Klein nach langem Ball Keeper Orman. Nach der Pause flankte Stingel in den Strafraum. Deuble fälschte zum 0:3 ins eigene Tor ab.

SV Walddorf gegen

TSV Kusterdingen 2:0

SV Walddorf: Martins da Costa, Jüttner, Bader, Schwaibold, Rau, Becker (75. Bauer), Scherbaum, Rudat, Tilgner, Totskas (80. Mehmeti), Russom (91. Baur)

TSV Kusterdingen: Kaiser, Zimmermann, Boll, Hoffmann (77. Rösch), Ott, Braun, Deuscher, Leicht (61. Henes), Zimmerman (75. Aßfalg), Bahnmüller (77. Kemmler), Weber

Tore: 1:0 Rudat (63. Foulelfmeter), 2:0 Rau (91.)

Zur Pause gab es ein mageres 0:0.

In Durchgang zwei kam der SVW besser ins Spiel, es gab mehr Chancen. Stefan Tilgner wurde vom Kusterdinger Keeper im Strafraum gefoult, es gab Elfmeter. Rudat (63.) traf zum 1:0. Die Entscheidung für den SVW erzielte Christoph Rau.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bewerbung mit heißer Nadel

Am 19. Dezember will der Rat darüber entscheiden, ob sich die Stadt um die Gartenschau 2027 bewirbt. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. weiter lesen