Engagiert mit viel Biss

|
Nicht kopflos sondern strukturiert will SSV-Trainer Jochen Class seine Jungs beim Auftritt gegen den favorisierten SC Freiburg II sehen.  Foto: 

Mit dem SC Freiburg II gastiert am Samstag der Spitzenreiter der Oberliga in Reutlingen, ist klarer Favorit. Trainer Christian Preußer strebt den Aufstieg an – und zwar den direkten. Der SC ist 2017 bei acht Siegen und zwei Unentschieden ungeschlagen, die letzte Niederlage gab es am 3. Dezember 2016 in Bissingen. Die Breisgaustädter haben 67 Punkte, liegen zwei Punkte vor Bissingen und haben ein Torverhältnis von 66:20, was für eine stabile Abwehr spricht. Brünker, Banovic, Lickert und Roth trafen beim 4:1 gegen Hollenbach, als es drei Elfmeter in zwölf Minuten gab. Der SC vergab einen.

Lukas Hartmann fehlt

Beim SSV fehlt der gesperrte Lukas Hartmann. Auf seiner Position im Abwehrzentrum könnten Magnus Haas oder Timo Bäuerle spielen. Andreas Mayer trainiert wieder, Fabian Springer saß schon in Karlsruhe auf der Bank – Einsatz von Beginn an noch nicht möglich. SSV-Kommandogeber Jochen Class betont: „Wir müssen mehr Gas geben als zuletzt, mehr Biss an den Tag legen, eine hohe Laufbereitschaft zeigen, denn der Gast ist klarer Favorit. Spielerisch sind die stärker als der KSC, aber das liegt uns besser. Bei uns lief zuletzt wenig, einige Spieler hatten nicht ihren besten Tag, aber die Art und Weise gefiel mir nicht, da wurde vieles nicht umgesetzt. Manche meinen, es reichen 95 Prozent – falsch, wir müssen immer 100 Prozent und mehr bringen. Ich war am Sonntag mehr als enttäuscht, da haben sich einige auf den Lorbeeren der letzten sechs Spiele ausgeruht, das darf nicht vorkommen. Es kam einiges zusammen, wir waren nachlässig, nicht konzentriert genug. Der SC um Spielmacher Banovic ist ein harter Brocken.“

Jochen Class weiter: „Ein frühes Gegentor wie am Sonntag müssen wir vermeiden. Wir haben den KSC mit Fehlern stark gemacht, müssen die Fehlerquote reduzieren, machten uns das Leben selbst schwer. Wir müssen heute von Beginn an voll da sein. Wir können den SC besiegen, wenn wir Lösungen finden, gegen den Ball noch besser spielen, engagiert auftreten mit Biss.”

So ist Class bei dem Trainingseifer zuversichtlich, dass sein Team gegen das Top-Team mithalten kann, wenn alle Vorgaben, der Matchplan, umgesetzt werden. Alle müssen ihren besten Tag haben, alles müsse passen, es dürfe keine Flüchtigkeitsfehler geben. Man hofft bei den Reutlingern auch auf viele Zuschauer, die den möglichen Regionalligisten sehen möchten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Reutlingen

Vertragsverlängerungen, Spielerwechsel, Spieltermine und -berichte: Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um den SSV Reutlingen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen