Die Pfullinger A-Junioren verlieren das Spiel und Keeper Becker

|

A-Junioren Verbandsstaffel Süd

VfL Pfullingen gegen

SV Weingarten 3:4 (2:1)

Rückschlag für die A-Junioren des VfL Pfullingen in der Verbandsstaffel: Nach drei Siegen in Folge setzte es gegen den SV Weingarten eine 3:4-Heimniederlage. Dabei brachte Jonas Schneider den VfL mit einem direkt verwandelten Freistoß früh in Führung (3.). Auch nach dem Ausgleich von Müller (11.) waren die Echazstädter die aktivere Mannschaft. Dennis Pfitzer markierte kurz vor der Pause die erneute Führung für seine Farben (42.). Nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft von Volker Schmidt aber den unbedingten Siegeswillen vermissen und erspielte sich auch in der zweiten Hälfte kaum Torchancen. Die Gäste drehten durch zwei Tore von Weggerle (50.) und Dischl (72.) die Partie. Lukas Linder schaffte zwar noch einmal den Ausgleich (80.), doch Weggerle erzielte drei Minuten vor dem Ende den Siegtreffer für die Oberschwaben durch einen verwandelten Foulelfmeter. Zu allem Überfluss erhielt Pfullingens Keeper Becker in der Schlussminute noch die rote Karte.

VfL Pfullingen A: Becker - Müller, Schneider, Grud, Wagner, Steiner, Avdyli (73. Scherer), Pfitzer (82. Schmidt), Linder, Denzel (70. Moysidis), Scheufen.

C-Junioren Oberliga

SSV Reutlingen Fußball gegen

Offenburger FV 1:2 (1:0)

Für die Reutlinger Oberliga-Fußballer lief in ihrer Partie gegen den Offenburger FV zunächst alles nach Plan. Keine 180 Sekunden waren am Nebenplatz des Kreuzeichestadions gespielt und schon klingelte es im Kasten der Gäste. Ein langer Einwurf von SSV-Linksverteidiger Tugay Özdemir wurde von Nikita Zierau weitergeleitet. Daniel Leding nahm den Ball direkt und hämmerte in die Maschen. Die entscheidende Szene ereignete sich dann direkt nach der Pause, als Zierau das Kunststück fertigbrachte den Ball aus fünf Metern weit über die Querlatte zu befördern. Im direkten Gegenzug glich Awell per Fernschuss zum 1:1 aus. Durch Unstimmigkeiten in der Hintermannschaft kam es zum Foulelfmeter gegen den SSV und Torwart Plator Gashi erhielt eine Zeitstrafe. Der eingewechselte Torwart Chrisovalandis Kalapotlis hielt mit Bravour den Elfmeter (52.). Doch drei Minuten später war auch Kalapotlis machtlos, als Dagistanli aus kurzer Distanz der 2:1-Siegtreffer für die Gäste gelang.

SSV C: Gashi - Steinepreis (66. Tropsch), Elton Selimi, Sagert, Özdemir, Cetinkaya, Jaeth, Auron Selimi, Leding (64. Glaser), Leitao-Gourgel (53. Kalapotlis), Zierau

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schäferlauf-Städte mit Antrag für Unesco-Kulturerbe

Die Kurstadt, Markgröningen und Wildberg ziehen an einem Strang, um die Schäferlauftradition zum immateriellen, nationalen Unesco-Kulturerbe zu erklären. weiter lesen