Dettingen II muss ins Unteramt

Der TSV Glems startete mit einem Kantersieg in die englische Woche. Der TSV Dettingen II holte den ersten Saisonsieg und der VfL Pfullingen II den zweiten Punkt. Pliezhausen thront an der Tabellenspitze.

|
Christian John (rechts in blau), der Spielertrainer des TSV Dettingen/Erms II, will sich heute mit seinen Mannen den favorisierten Pliezhäusern entschlossen in den Weg stellen. Foto: Eibner

"Wir sind froh, dass wir den ersten Dreier einfahren konnten. Die Mannschaft hat nun Fuß in der Saison gefasst und wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben", berichtet Christian John, Spielertrainer des TSV Dettingen/Erms II nach dem befreienden 3:1-Auswärtssieg beim TSV Sickenhausen (selbiger gastiert heute um 18.15 Uhr beim Tabellenvierten TG Gönningen). "Bei der Partie in Sickenhausen hat meine Mannschaft ihr Potential aufblitzen lassen", meint John, dessen Team einer schweren Mittwochsaufgabe beim TSV Pliezhausen im sogenannten alten Unteramt entgegensieht. Die Blau-Weißen vom Schönbuchrand befinden sich bereits zu Saisonbeginn in starker Verfassung und können ihren eigenen Anspruch, im oberen Tabellendrittel mitspielen zu wollen, bisher untermauern. Mit einem 3:1-Sieg gegen den TSV Sondelfingen (die Grün-Schwarzen aus dem Reutlinger Stadtteil gastieren am morgigen Donnerstag um 18.15 Uhr beim TSV Eningen) konnte sich die Mannschaft von Patrick Schweizer an die Tabellenspitze setzen und will nun auch im heutigen Mittwochsspiel auf eigenem Platz gegen die Ermstäler punkten.

"Dettingen hat sein Potential gezeigt und ist ein ernstzunehmender Gegner. Wir haben großen Respekt vor den Geißköpfen, trotzdem wollen wir die Partie vor heimischem Publikum für uns entscheiden", gibt der ehemalige Dettinger Bezirksligatrainer und Bonlandener Viertligakicker eine klare Marschroute für sein Team vor (Spielbeginn ist heute um 18.15 Uhr).

Während die TuS Metzingen II am fünften Spieltag der Kreisliga A2 Alb spielfrei ist und der VfL Pfullingen II um 18.15 Uhr die SG Reutlingen empfängt, will der TSV Glems weiter auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze bleiben. Zuletzt konnte sich die Mannschaft von Trainer Patrick Plewnia mit einem 6:0-Kantersieg über den TuS Honau (die Lichtensteiner empfangen um 19 Uhr den SV Ohmenhausen) auf den zweiten Tabellenrang vorarbeiten und will natürlich Tabellenführer TSV Pliezhausen auf den Fersen bleiben. Mit dem vierten Saisonsieg wollen die Glemser ihr Punktekonto vor heimischem Publikum auf zwölf Zähler ausdehnen. Kein leichter Gegner erwartet den Tabellenzweiten bei diesem Unterfangen am heutigen Mittwoch. Schließlich gastiert in Gestalt des TSV Lustnau um 19 Uhr der Tabellenfünfte im Metzinger Stadtteil Glems und die Tübinger Vorstädter werden sich nicht kampflos geschlagen geben.

In der abschließenden Begegnung des fünften Spieltag der Kreisliga A2 Alb empfängt der TSV Kusterdingen heute um 18.15 Uhr den FC Mittelstadt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Besen ist aufgerichtet: Jetzt wird gefeiert

Das 41. Sieben-Keltern-Fest ist eröffnet. Die Fahner wurden in diesem Jahr an Johannes Fischer und Jochen Rath überreicht. weiter lesen