Der kroatische Befreiungsschlag

SpVgg Mössingen gegen SV Croatia Reutlingen 1:4 (1:3) Nachdem der Neuling SV Croatia Reutlingen in den letzten sechs Spielen ganze vier Punkte holte, gelang gestern beim Absteiger SpVgg Mössingen der erste Befreiungsschlag.

|

SpVgg Mössingen gegen

SV Croatia Reutlingen 1:4 (1:3)

Nachdem der Neuling SV Croatia Reutlingen in den letzten sechs Spielen ganze vier Punkte holte, gelang gestern beim Absteiger SpVgg Mössingen der erste Befreiungsschlag. Das Team von Trainer Daniel Blazevic siegte souverän 4:1, rückte auf den elften Platz vor - einen Nichtabstiegsplatz. Den will das Team auch nach den beiden letzten Spielen am 4. Juni behalten.

Nun kommt es am Sonntag zum Abstiegsendspiel bei den Reutlinger Young Boys, die gegen Rottenburg auch gewannen. Croatia rückte nach Holzgerlingens Pleite in Tuttlingen mit einem positiven Torverhältnis auf den elften Platz vor.

Präsident Josip Micic war immer überzeugt, dass man die Liga halten kann, denn man hat es in der eigenen Hand, empfängt am letzten Spieltag noch den FC Gärtringen und mit zwei Siegen bleibt man drin.

Dabei hatte Croatia ja Probleme, denn Silic, Topic und Kern sind gesperrt - das Team stellte sich fast von alleine auf. Präsident Josip Micic ist über die lange Sperre für Silic (ein Gnadengesuch wurde trotz Aussagen von Metzingens Zukic, dass es kein Foul war, abgelehnt) so enttäuscht, dass er sogar daran dachte, zurückzutreten. Denn er sei ein Mann, der für Gerechtigkeit stehe und das sei hier nicht der Fall gewesen. Da verliere man die Freude am Ehrenamt und die Lust am Fußball.

In Mössingen begann es ideal, denn Panagiotis Nakos nützte in der dritten Minute die erste Chance und traf zur Führung. Drei Minuten später, praktisch mit einem Doppelschlag, sahen die 100 Zuschauer das 2:0 für den Gast, als Sebastian Rohloff traf. Der SV Croatia beherrschte und kontrollierte das Spiel, doch Mössingen wehrte sich, kam durch Tim Löffler in der 27. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer und durfte sich wieder Hoffnungen auf Zählbares machen. Doch das 3:1 für den Gast in der 36. Minute durch Kevin Nicolacci brach den Widerstand der Steinlachtäler endgültig und brachte Ruhe für den Neuling aus Reutlingen.

Nach der Pause dominierte Croatia, und als Torjäger Björn Gerdes, der seit Wochen auf die Zähne beißt, per Foulelfmeter das 1:4 in der 57. Minute markierte, war der Fisch geputzt. Die Kroaten blicken jetzt voller Tatendrang auf den Abstiegssthriller bei den Young Boys.

Der Kampf um den Klassenerhalt hat beinahe Bundesliga-Niveau: Von Platz zehn (TuS Metzingen) bis hinunter zum SV Nehren auf Rang 14 sind noch fünf Vereine in der Verlosung um die Abstiegsplätze. Es wird wohl bis zum letzten Spieltag offen bleiben, wer sich retten kann.

SpVgg Mössingen: Öztürk - Haas, Aroutsidis, Pflumm, Löffler, Oman, Kiran (57. Üstün), Heinzelmann, Tiktapanidis, Fuoß, Imperatore.

SV Croatia Reutlingen: Coconcelli - Dzalto, Blazevic, Nikolovski (74. Margarit), Rohloff (62. Cilic), Nakos (60. Grujic), Pavic, Shuti (46. Soldo), Nicolaci, Gerdes, Pirracchio.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gewinnbringend für die ganze Schule

Kinder mit Behinderung werden seit diesem Schuljahr in einer Kooperationsklasse an der Schönbein-Realschule unterrichtet. weiter lesen