Auch Wiesner fällt aus

Wenn der SSV Reutlingen heute um 19 Uhr in der Fußball-Oberliga beim VfR Aalen II in der Scholz-Arena antritt, trifft er auf ein Team, das sich nach dem 1:0-Sieg in Villingen (Tor durch Kienle) fast gerettet hat.

|
Dennis Lübke und Lukas Hartmann wollen heute Abend nicht leer ausgehen.  Foto: 

Gerüchte, dass der VfR Aalen sein Oberliga-Team zurückzieht, wie es Heidenheim vor einem Jahr tat, wurden von Aalen nicht bestätigt. Auf jeden Fall hat der Trainerwechsel gegriffen. Rainer Kraft wurde nach sechs Niederlagen in Folge wie im Vorjahr, als es auch nicht lief und der Aufstieg in Gefahr geriet, beurlaubt, dann wieder eingestellt. Benjamin Götz übernahm jetzt wie im Vorjahr, als er den VfR in die Oberliga führte und holte nun am Wochenende sofort den so wichtigen Dreier bei einem Mitkonkurrenten gegen den Abstieg. Beim SSV werden heute Schall (Zerrung) und Wiesner (muskuläre Probleme mit Entzündung) fehlen. Schaschko und Cosic dürften in dieser Saison auch nicht mehr auflaufen. Im Abwehrzentrum spielen Hartmann und Ricciardi.

SSV-Trainer Robert Hofacker äußerte sich zum Spiel so: „Wir wollten aus der englischen Woche mindestens sechs, möglichst sieben oder neun Punkte holen. Drei haben wir. Das wird heute schwer, denn der VfR stellt ein spielstarkes und junges Team, die Jungs wollen sich empfehlen. Sie hatten nach sechs Pleiten ein Erfolgserlebnis, das hatten wir auch in doppelter Ausführung. Der neue Trainer Götz hat einen Systemwechsel vorgenommen, auf den sind wir eingestellt. Wir haben auch das Hinspiel 3:0 gewonnen, wollen wenig zulassen, so konzentriert spielen wie gegen den FFC in der ersten Halbzeit und streben den Auswärts-Dreier an.“

Der Trainer hatte gehofft, dass man gegen Freiburg ein viertes Tor vorlegt, so war der Matchplan, dann hätte man den Gast deklassiert. Es fiel eben nicht und man sei nach dem Pokalfight doch ein bisschen eingebrochen. Doch Torhüter Denis Grgic sei eine Stütze, war der Garant für den Sieg. Hofacker: „Mir wurde abgeraten, Grgic zu verpflichten, ich tat es dennoch und er hat mein Vertrauen voll erfüllt, spielte sehr gut. Ich bin froh, ihn geholt zu haben.“

Der Trainer ist auch stolz auf einige Spieler: „Schall, Bitzer und Lübke haben sich gut entwickelt, wurden Stammspieler. Das freut mich und zeigt, dass die Jungen sich entwickelt haben. Lübke ist ja kein linker Verteidiger, was er zeigt ist sensationell.“

Heute dürfte auch Mehmet Levet auflaufen, ansonsten gibt es keine Änderungen. Der Coach freut sich auch, dass Eiberger sein Tief überwunden hat und an seine Topleistungen der Vorsaison anknüpfte. Das Ziel ist nach wie vor einen einstelligen Platz zu erreichen.

So will man heute nicht mit leeren Händen heimfahren um doch noch in den Genuss von Siegprämien zu kommen. Hofacker hofft, dass sein Team in der Zweitliga-Arena den nötigen Biss und die Leidenschaft wie zuletzt an den Tag legt, dann müsste es klappen.

Interessant: der SSV Ulm 1846 Fußball liegt in der Fairness-Tabelle mit 43 gelben Karten, drei gelbroten und zwei roten Karten an letzter Stelle. Davor kommt der SSV Reutlingen mit 46 gelben und fünf gelbroten. Der KSC hat bisher nur 16 gelbe kassiert. Schleusener aus Bahlingen ist mit 23 Toren Erster der Torschützenliste vor Heidecker (Ulm) mit 16, Kutlu (Freiberg) 15 und Wohlfarth (Ravensburg) mit 14. Eiberger hat wie Bischoff fünfmal getroffen, Renner, Bitzer und Seemann liegen bei je vier Treffern.

Bei den Zuschauern liegt der SSV mit 1061 im Schnitt vor Bahlingen (924), Balingen (895) und Ulm (825) an der Spitze. Aalen hatte nur 151 Fans, die Kickers 186 und Pforzheim 250. Zum Derby SSV Ulm 1846 Fußball gegen den SSV Reutlingen Fußball kamen 2848 Fans, das ist bisher Saisonrekord.

Info Zu diesem Spiel ist ein Liveticker geschaltet unter www.swp.de/ssv-reutlingen

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Reutlingen

Vertragsverlängerungen, Spielerwechsel, Spieltermine und -berichte: Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um den SSV Reutlingen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auto kollidiert mit Sattelzug - B 28 voll gesperrt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, auf der Bundesstraße 28, auf Höhe von Dettingen, gekommen. weiter lesen