Neue Phobie: Die Angst, kein Internet zu haben

Neue Technik bringt neue Ängste: Zum Beispiel jene, ohne Internet-Anschluss dazustehen. Wer darunter leidet, darf sich Fobophobiker nennen.

|
Das Emoji für Angst und Entsetzen. Noch keinen Namen hat die Angst davor, das falsche Emoji verwendet zu haben.  Foto: 

Mit der Angst ist es so eine Sache. Manch einer geht ins Kino und schaut sich „Es“ an, um sich vor einem unheimlichen Clown zu fürchten. Für andere ist die Angst ein ernstes Problem, auch wenn der Gegenstand der Angst mitunter komisch anmutet. So gibt es die Nomophobie  –  die Angst, ohne Smartphone unterwegs zu sein („No-Mobile-Phobia“).  Eng verwandt ist die Sorge, keinen Internet-Empfang zu haben. Wer darunter leidet, darf sich Fobophobiker nennen.

Noch keinen Namen hat die Wissenschaft den Ängsten und Sorgen verliehen, die vor allem diejenigen umtreiben, die bei der Bundestagswahl AfD gewählt haben. Immerhin: Therapeuten gibt es schon massenhaft. Alle Vertreter aller Parteien haben bereits mehrfach verkündet, man werde „die Ängste dieser Menschen ernst nehmen“.

Nun zeigt gerade das Wahlergebnis,  dass es offenbar nicht so leicht zu erkennen ist, welche Ängste das nun ganz genau sind. Das Internet (wenn es denn da ist) bietet Hilfe. Auf www.phobien.ndesign.de kann man sich aus ganz vielen Ängsten die passende aussuchen.  

Und dann ist da noch Horst Seehofer. „Ich habe keinen Bammel vor den nächsten Wochen“, beteuert der angeschlagene CSU-Chef, dessen schnaufendes Lachen wiederum an einen unheimlichen Clown erinnert. Aber vielleicht nimmt Seehofer seine Ängste auch einfach nicht ernst genug.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Varieté: Von den biegsamen Fünf

Zur Premiere des Traumtheaters gab es zwar kein volles Haus, aber staunende, lachende und begeisterte Gesichter. Es sind solche Abende, die den Alltag farbig anpinseln. weiter lesen