Wanderin stürzt am Hohenurach

|

Erneut mussten die Rettungskräfte am Samstagnachmittag zu einer Personenrettung nach einem Wanderunfall ausrücken. Eine Wanderin war auf einem Trampelpfad unterhalb des Hohenurach gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Die Bergwacht Bad Urach sowie die Freiwillige Feuerwehr rückten gegen 16.30 Uhr zur Hilfe an. Nachdem sich die Helfer am Parkplatz Maisental koordiniert hatten, gingen die Rettungskräfte gemeinsam zur Kreuzhütte.

Von dort aus fanden die Bergretter die verunglückte Frau. Mit einem geländegängigen Quad wurde der Notarzt an die Einsatzstelle gebracht. Dieser führte eine Erstversorgung der Wanderin durch, ehe bei den Helfern Muskelkraft gefragt war: Mit einer Trage wurde die Frau zur Kreuzhütte gebracht. Dort wartete dann bereits der Rettungswagen, der die Wanderin in eine Klinik brachte. Im Einsatz waren etwa 20 Helfer von Feuerwehr und Bergwacht

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neues Logistikzentrum nimmt den Betrieb auf

Das Großprojekt im Gewerbegebiet Vogelsang steht: Für 25 Millionen Euro hat der Automobilzulieferer Elring-Klinger ein modernstes Hochregallager an sein Werk II angebaut. weiter lesen