Polizeibericht vom 10. April

Zwei Tatverdächtige konnten am Samstagnachmittag vorläufig festgenommen werden. Diese stehen im Verdacht in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Audi Q 7 in Bad Urach in der Hölderlinstraße entwendet zu haben. Diese und weitere Meldungen im Polizeibericht.

|
Reutlingen-Ohmenhausen (RT): Täterfestnahmen nach Pkw-Diebstahl
 
   Zwei Tatverdächtige konnten am Samstagnachmittag vorläufig festgenommen werden. Diese stehen im Verdacht in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Audi Q 7 in Bad Urach in der Hölderlinstraße entwendet zu haben. Gegen 14:00 Uhr teilte ein Zeuge mit, dass ein Pkw im Bereich Kälblesbiegel mit erhöhter Geschwindigkeit herumfahren soll. Der Zeuge konnte das Kennzeichen ablesen. Hierbei wurde festgestellt, dass es sich um den in der Nacht zuvor entwendeten Audi handelte. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung mit Streifen der Polizeireviere Reutlingen, Tübingen, Metzingen und Pfullingen und der Kriminalpolizei, sowie unter Einsatz eines Polizeihubschraubers, konnte zunächst der Pkw verschlossen unweit des genannten Ortes aufgefunden werden. Durch aufmerksame Zeugen konnten Hinweise auf 2 Personen erlangt werden, die sich von dem Pkw entfernten. Im Laufe der Fahndung konnte in der Hasenbergstraße vor einem Gebäude ein 16-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Bei der Überprüfung konnte im Gebäude ein weiterer 17-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Die beiden aus Bad Urach und Reutlingen stammenden Tatverdächtigen sind in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.
Sie wurden im Laufe der Samstagnacht wieder auf freien Fuß gesetzt.
 
Metzingen (RT): Bandendiebstahl - Täter festgenommen
 
   Am Samstagnachmittag gegen 17:45 Uhr wurden 3 rumänische Tatverdächtige festgenommen. Diese entwendeten aus einem Outlet Store Diebesgut im Gesamtwert von mindestens 1.500 Euro. Weiterhin wurde bei der Durchsuchung der Personen auch Marihuana aufgefunden. Die Tatverdächtigen wurden nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nürtingen (ES): Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen
 
   Auf Grund von Unachtsamkeit führ ein 39-jähriger Mercedesfahrer gegen 13.50 Uhr in der Oberboihinger Straße auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel auf ein davor stehendes Mercedes-Taxi geschoben. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. Sowohl der Opelfahrer als auch dessen  12-jährige Beifahrerin wurden durch den Aufprall leicht verletzt und in ein Krankenhaus verbracht.

 
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen