Gefährliches Überholmanöver

|

Zu einer äußerst brenzligen Situation, ist es am Donnerstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, zwischen Bad Urach und Seeburg gekommen. Eine 45-jährige Fiat-Fahrerin befuhr die B 465 in Richtung Münsingen.

Nach den Fischteichen, in der dortigen S-Kurve, kam ihr ein VW-Bus auf ihrer Spur entgegen. Dieser war gerade im Begriff ein weiteres, bislang unbekanntes Fahrzeug zu überholen. Nur durch das sofortige Einleiten einer Vollbremsung durch die Fiat-Lenkerin konnte ein Frontalzusammenstoß gerade noch verhindert werden. Zu einem schädigenden Ereignis kam es nicht. Von dem Fahrzeug des Verkehrsrowdys ist lediglich bekannt, dass es sich um einen schwarzen VW-Bus mit Reutlinger Kennzeichen und einer seitlichen Firmenaufschrift gehandelt haben soll. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und bittet Zeugen, die den Überholvorgang beobachtet haben oder denen der gesuchte VW-Bus ebenfalls aufgefallen ist, beziehungsweise die Hinweise zu dem Fahrer geben können, sich unter Tel. 07125 / 94680 beim Polizeiposten Bad Urach zu melden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Von Kröten und Kompromissen

Die Wahlkreisabgeordneten, der frühere FDP-Wirtschaftsminister Helmut Haussmann und St. Johanns Bürgermeister nehmen Stellung zum Jamaika-Aus. weiter lesen