Feuerwehr muss zwei Mal ausrücken

Zwei Einsätze forderten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Bad Urach kurz vor dem Jahreswechsel.

|

Kurz vor dem Jahresende mussten die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Urach noch zwei Einsätze abarbeiten. Am vergangenen Mittwoch-Mittag waren die Feuerwehrleute bei einem Kaminbrand im Stadtgebiet gefordert. Am Donnerstag-Nachmittag rückten die Florianjünger erneut aus: Kurz nach 17 Uhr war ein Gebäudebrand in Upfingen gemeldet worden, wohin die Uracher Kameraden zur Überlandhilfe ausrückten. Für die Freiwillige Feuerwehr Bad Urach waren dies die Einsätze Nummer 118 und 119 im Jahr 2016.

Zum Kaminbrand in der Neuffener Straße war der Uracher Löschzug ausgerückt, die Einsatzkräfte sicherten und unterstützten die Arbeiten des hinzugerufenen Schornsteinfegers. In Upfingen war die Freiwilligen Feuerwehr St. Johann sowie die Drehleiter und der Einsatzleitwagen aus Bad Urach im Einsatz. Ein Holzstapel hatte in einer Garage gebrannt. Die Wehrleute löschten und belüfteten das an die Garage angrenzende Gebäude. ath

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neues Logistikzentrum nimmt den Betrieb auf

Das Großprojekt im Gewerbegebiet Vogelsang steht: Für 25 Millionen Euro hat der Automobilzulieferer Elring-Klinger ein modernstes Hochregallager an sein Werk II angebaut. weiter lesen