Ein Raub der Flammen

|
Alles verbrannt.  Foto: 

Nicht mehr viel übrig geblieben ist von einem Bauwagen im Gewann Bol. Am Sonntag kurz vor 8 Uhr hatte ein Spaziergänger den Brand auf einem Gartengrundstück an der Bahnlinie zwischen Metzingen und Riederich etwa 200 Meter nach der Nordtangente  entdeckt. Die alarmierte Feuerwehr setzte ein Rohr unter Atemschutz ein, nachdem sie sich Zugang zum eingezäunten Grundstück verschafft hatte. Bereits vor den Löschmaßnahmen waren in dem umgebauten Bauwagen zwei Propangasflaschen explodiert. Von der Feuerwehr, die mit zwei Löschfahrzeugen ausgerückt war, konnte verhindert werden, dass der Brand auf ein in unmittelbarer Nähe stehendes Gartenhäuschen übergriff. Am umgebauten Bauwagen entstand Totalschaden. Bäume und gelagertes Holz wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Für die Kernstadtwehr ist es der 500. Einsatz gewesen, zu dem sie in diesem Jahr gerufen worden ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schäferlauf-Städte mit Antrag für Unesco-Kulturerbe

Die Kurstadt, Markgröningen und Wildberg ziehen an einem Strang, um die Schäferlauftradition zum immateriellen, nationalen Unesco-Kulturerbe zu erklären. weiter lesen