Betrügerin gibt sich als Polizistin aus

Im Stadtgebiet Reutlingen und in verschiedenen Stadtteilen sind am Donnerstag bei überwiegend älteren Mitbürgern zahlreiche Anrufe einer Betrügerin eingegangen, die sich als Polizistin ausgab.

|

Die Anruferin erwähnte, in der Nachbarschaft sei eingebrochen worden und man habe einen der Täter geschnappt. Dabei seien Notizen und Aufzeichnungen mit dem Namen der Angerufenen gefunden worden.

Die Betrüger erwecken so den Eindruck, dass auch sie bald von den Einbrechern, die es auf ihr Bargeld und ihre Wertgegenstände abgesehen haben, heimgesucht werden, heißt es im Polizeibericht. Sie gaukeln vor, dass Geld und Wertsachen weder zu Hause noch auf der Bank sicher seien. Deshalb würden Polizisten in Zivil vorbeikommen und Geld und Wertsachen zur sicheren Verwahrung abholen.

Allein zehn Anrufe wurden der Reutlinger Polizei im Verlauf des Donnerstags bekannt. In allen Fällen haben die Angerufenen vorbildlich reagiert, rechtzeitig das Gespräch beendet und der „richtigen“ Polizei den Betrugsversuch gemeldet, sodass es zu keinem Schadensfall kam.

Die Polizei warnt immer wieder vor dieser dreisten Masche und bietet unter www.polizei-beratung.de Tipps und Informationen zum Schutz vor diesen Betrügern zum Download an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen