Amokwarnung: Fehlalarm am Isolde-Kurz-Gymnasium

Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, beim Isolde-Kurz-Gymnasium in der Bismarckstraße. Ein Lehrer hatte über Notruf die Polizei verständigt, weil die Alarmanlage für Amokfälle aus unbekanntem Grund ausgelöst hatte.

|
Die Polizei sperrte darauf das Gelände weiträumig ab und umstellte das Gebäude. In den Klassenzimmern fand kein Unterrichtsbetrieb mehr statt, die letzten Schüler, die sich in der Turnhalle aufgehalten hatten, verließen gerade wohlbehalten das Gebäude. Die Schule wurde von der Polizei vollständig durchsucht. Die Überprüfung ergab, dass keine Gefahr und keine Straftat vorlag, sondern ein technischer Defekt zur Alarmauslösung geführt haben dürfte. Aufgrund der Absperrmaßnahmen kam es bis etwa 17.30 Uhr zu Verkehrsbehinderungen.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Stimme der Toten

Vor wenigen Tagen war im Fernsehen ein amerikanischer Kriegsfilm zu sehen, der in kaum zu ertragender Detailtreue zeigte, wie qualvoll Soldaten auf dem Schlachtfeld sterben. weiter lesen