Weinerlebnisweg auf Papier

|

Er hat noch gefehlt im Portfolio all jener, die den Metzinger Wein zu vermarkten haben – der Führer zum Weinerlebnisweg in Metzingen und Neuhausen in Papierform. Seit der Einweihung im Jahr 2015 ist die Nachfrage nach Führungen durch die Weinberge spürbar angestiegen. Und das, obwohl man an offiziellen Stellen wie Tourist-Informationen, Messestände, Gastronomiebetrieben oder der Vinothek zwar von dem Weg erzählen konnte, etwas Habhaftes als Informationsgrundlage gab es bislang aber nicht.

Diese Lücke ist nun gestopft. Mit einer Auflage von 5000 Exemplaren liegt ab sofort der Erlebnispfad-Flyer aus. Zum einen wird er in der Vinothek am Kelternplatz zu haben sein, zum anderen in der Tourist-Info auf dem Lindenplatz, und schließlich soll er in der Region etwa bei Biosphärenpartnern oder auf Messen die Aufmerksamkeit von potenziellen Besuchern erregen.

„So vielfältig wie die Weine und die Natur“ lautet der Titel des Flyers. In der Tat sind die beiden etwa 2,5 Kilometer langen Schleifen, eine über den Metzinger Weinberg, eine über den Neuhäuser Hofbühl, kurzweilig und abwechslungsreich gestaltet. Informationen zu vielen Themen wie den Rebensorten, der Geologie des Untergrundes, dem Naturschutz und der Historie des Weinbaus sind dort ebenso auf Stelen nachzulesen wie es Stationen gibt, die die Sinne ansprechen: Düfte, Geräusche oder Taststationen sind geschickt in die Pfade eingebaut. Ruhebänke, Spielstationen für Kinder und eine hervorragende Fernsicht runden das Angebot ab. „Ja, der Weinerlebnisweg kommt sehr gut an, mit unserem Flyer hoffen wir, noch mehr Besucher auf ihn aufmerksam machen zu können“, freut sich Walter Veit, Vorsitzender des Förderkreises Metzinger Keltern, gemeinsam mit der Weingärtnergenossenschaft Initiator des Weinerlebnispfades. Der Zuspruch lässt sich in der Anzahl nach Führungen, denen sich häufig eine Weinprobe anschließt, messen. „Zwischen Frühjahr und Herbst haben wir jede Woche drei Führungen“, resümiert Jörg Waldner, Geschäftsführer der Genossenschaft. Fünf fachkundige Führer stehen für die Gruppen zur Verfügung, die augenblickliche Nachfrage kann damit gedeckt werden. Frieder Lemmer ist einer von ihnen: „Wenn jetzt bald wieder die Trauben in voller Größe hängen und man dann im Weinberg ein passendes Schlückchen probieren kann, dann flippt man fast aus, so schön ist das.“ Also einfach mal ausprobieren.

Der Weg umfasst zwei voneinander unabhängige Runden. Jede ist etwa 2,5 Kilometer lang, abgesehen von den Höhenmetern sind sie barrierefrei auf gutem Untergrund. Die Runde auf dem Metzinger Weinberg beginnt am Wanderparkplatz an der Grillstelle auf dem Weinberg, die Runde über den Neuhäuser Hofbühl startet an der Äußeren Kelter in Neuhausen. beide Runden können auch miteinander verbunden werden.

Der neue Flyer ist auch im Internet unter www.wein-metzingen.de einzusehen. Führungen für Gruppen zum Thema Wein können unter Telefon (0162) 3140805 beim Förderkreis Metzinger Keltern gebucht werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen