Vorspieler der ersten Violinen

|

Konrad Balik wurde 1958 in Polen geboren. Mit sieben Jahren begann er mit intensivem Violinunterricht in einer staatlichen Musikschule in Warschau, wo er dann ein Studium bei Prof. Zenon Bakowski absolvierte und es 1982 mit Auszeichnung abschloss. Nach dem Studium konzentrierte er sich auf Orchestertätigkeit. So war er bis 1988 in der Warschauer Nationalphilharmonie, der Warschauer Kammeroper und der Polnischen Kammerphilharmonie mit verschiedenen, auch solistischen Aufgaben beschäftigt. Konrad Balik ist seit 1988 Mitglied der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, wo er die Aufgabe des Vorspielers der ersten Violinen innehat. Zu seinen verschiedenen Nebentätigkeiten gehört Kammermusik und das Entwickeln neuartiger Kinnhalter und Schulterstützen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auto kollidiert mit Sattelzug - B 28 voll gesperrt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, auf der Bundesstraße 28, auf Höhe von Dettingen, gekommen. weiter lesen