Uhlandschule mal ganz anders

|

Nicht Mathematik, Englisch oder Deutsch, sondern Gruselgeschichten, Charthits und Discofieber standen auf dem Stundenplan von Sechstklässlern bei der Übernachtung in der Schule.

Zunächst wurden die Schlafplätze eingerichtet und das gemeinsame Abendessen vorbereitet. Nach Pizza Margherita und Prosciutto brachte der Lehrer die Musik- und Lichtanlage in Gang. Der Nebel aus der Maschine, die raumfüllende Musik und der vibrierende Boden halfen den Schülern, anfängliche Hemmungen zu überwinden und in ihrem Klassenzimmer auf aktuelle Charthits zu tanzen.

Die erste Discorunde beendete der Lehrer mit der Aufforderung, die Schüler mögen sich für die anstehende Nachtwanderung umzuziehen. Diese führte zum Hausberg „Hofbühl“, wo ein dunkler Streckenabschnitt im Alleingang oder zu zweit bewältigt wurde. Gerade in den Hofbühlwald eingetaucht, hörten die Schüler von einem verfallenen Schloss, einem verstorbenen Grafen und dessen einsamem Diener, der sich das Silberbein seines ehemaligen Herren zu eigen machte und dafür mit gespenstischen und schlaflosen Nächten bezahlen musste. Wer noch mehr Gänsehaut wollte, hörte sich die zweite Gruselgeschichte an, die den Zwiefalter Wald zum Ort des Grauens machte.

Zurück in der Schule gönnten sich alle zunächst eine Pause, bevor sie wieder in buntes Licht und Nebel tauchten und sich von mitreißenden Discorhythmen bewegen ließen. Auf die zweite Discorunde folgte ein Gruppenspiel, das zu später Stunde noch einmal reichlich Konzentration abforderte. Die anschließende „Reise nach Jerusalem“ sollte an diesem Abend nicht der letzte Fußweg bleiben, denn in der dritten Tanzrunde schritten ging es zur Polonäse Blankenese durchs Schulhaus.

Dass es noch lange dauerte, bis auch die Letzten ihren Schlafplatz fanden und einschliefen, war beim gemeinsamen Frühstück am anderen Tag den vielen müden Augen zu entnehmen. 

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden