So sehen Tussies aus

|

Ein Jahreskalender ist es nicht. Kann es gar nicht sein. 16 Bundesliga-Handballspielerinnen der TuS Metzingen haben sich von unserem Fotografen Thomas Kiehl fotografieren lassen. Also mehr, als das Jahr Monate hat. Und da jeder Spielerin ein eigenes Kalenderblatt gewidmet wird, reicht der neue Tussies-Kalender weit ins Jahr 2016. Nun wäre es langweilig gewesen, sie alle in ihren nicht tailliert geschnittenen, flattrigen Trikots zu zeigen. Zumal sich erst unter den Trikots das abzeichnet, was Profi-Sportlerinnen von Hobby-Handballerinnen unterscheidet: Sixpacks beispielsweise.

Harte Muskeln, glänzende Haut und eine grazile Körperhaltung, die an griechische Statuen erinnert: Es war nicht ganz leicht, die Ursprungsidee der Kalender-Macher umzusetzen. Teammanager Ferenc Rott, Torhüterin Jasmina Jankovic und Thomas Kiehl steckten die jungen Frauen in andere Sportarten. Sie wurden zu Speerwerferinnen oder Boxerinnen. Alexandra Kubasta beispielsweise verkörpert das Surfen, schlüpfte dazu in einen Bikini und stieg an einem kalten Augusttag in den Bodensee. Morgens um 8 Uhr, als die Sonne noch tief genug stand, um weiches, diffuses Licht abzugeben, und als sich der morgendliche Nebel schon verzogen hatte. Gänsehaut inbegriffen. Vor dem erfrischenden Bad im See ölten Helferinnen den Körper der Linkshänderin ein. Das macht die Haut geschmeidig und es reflektiert das Licht. So wie es Fotografen gern haben.

Freilich ist glänzende Haut auch ein Sinnbild für Schweiß. Mag dieser Begriff in anderem Zusammenhang mitunter andere Assoziationen auslösen, so steht er hier für die Schönheit körperlicher Anstrengung und vereint sich mit der Eleganz wohlgeformter Leiber zu einer Ode an den Körper. Die Bilder transportieren die Leichtigkeit der Bewegung, obwohl sie statische Momente eingefangen haben.

Die Models verharren in ihrer Pose. Das ist untypisch für sie. Während eines Handballspiels diktiert die Dramaturgie des Wettkampfs den Auslösefinger des Fotografen, die Sportlerinnen ordnen sich dem Geschehen unter. Anders auf den Kalenderbildern, wo diese Hierarchie außer Kraft tritt. Die jungen Frauen übernehmen die Regie und erheben sich über den Sport. Wobei Thomas Kiehl nichts verfremdet hat. Kein Blitz hat die Natürlichkeit der Posings zerschnitten, nur natürliches Licht, teilweise reflektiert von Aufhellern, die Ferenc Rott in die Sonne hielt, durfte auf die Haut der Models treffen.

Schnell war das nicht zu machen. 15 000 Aufnahmen hat Thomas Kiehl geschossen. Manchmal dauerte das Shooting Stunden. "Aber es hat Spaß gemacht", sagt er. Ihm und den Mädchen.

Spielerinnen verkaufen

Verkauf Heute Samstag, 4. Oktober, von 9 bis 10 Uhr, verkaufen Tussies-Geschäftsführer Ferenc Rott und einige Spielerinnen den Kalender in der Geschäftsstelle des Metzinger-Uracher Volksblatts in der Hindenburgstraße in Metzingen.

Verlosung Wir verlosen exklusiv für unsere Leser drei Tussies-Kalender mit Original-Autogrammen aller Spielerinnen. Wer dieser Kalender gewinnen möchte, sollte am Montag in der Zeit zwischen 9 Uhr und 9.15 Uhr unter Telefon: (0 71 23) 94 52 77 anrufen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Fotos: www.swp.de/metzingen/bilder

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Besen ist aufgerichtet: Jetzt wird gefeiert

Das 41. Sieben-Keltern-Fest ist eröffnet. Die Fahner wurden in diesem Jahr an Johannes Fischer und Jochen Rath überreicht. weiter lesen