Neue Finanzchefin

Dr. Cornelia Ballwießer übernimmt ab sofort die kaufmännische Geschäftsführung bei Hirschmann Car Communication. Ihr Vorgänger, Joachim Brandes, geht in den Ruhestand.

|

Neckartenzlingen - Dr. Cornelia Ballwießer hat zum 1. April die kaufmännische Geschäftsführung bei der Hirschmann Car Communication in Neckartenzlingen übernommen. Sie folgt auf Joachim Brandes, der in den Ruhestand geht.

Gemeinsam mit Ludwig Geis leitet die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin künftig das mittelständische Unternehmen. "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und habe mir zum Ziel gesetzt, den erfolgreichen Kurs des Unternehmens gemeinsam mit einem hochmotivierten Team weiterzuführen", sagt Ballwießer. Die 48-jährige Finanzexpertin verfügt über langjährige Erfahrung im Automobil-, Finanz- und Controllingbereich.

Nach ihrer Promotion in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Würzburg arbeitete sie zunächst in den Bereichen Rechnungswesen, Investor Relations und Unternehmensplanung bei der Viag AG in München.

Dort war sie als Abteilungsleiterin maßgeblich am Aufbau eines internationalen Rechnungslegungssystems und an der Finanzintegration während der Fusion mit dem Veba-Konzern beteiligt, aus der das Unternehmen Eon hervorging. 2001 wechselte sie zur Leoni AG nach Nürnberg. Bis zu ihrem Start bei Hirschmann Car Communication war sie mehr als zehn Jahre als Bereichsleiterin für das konzernweite Controlling und Reporting verantwortlich. Seit April ist Dr. Cornelia Ballwießer neue kaufmännische Geschäftsführerin bei Hirschmann Car Communication.

Die Hirschmann Car Communication mit Sitz in Neckartenzlingen ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Sende- und Empfangssysteme in der mobilen Kommunikation. Hirschmann Car Communication hat Standorte in Deutschland, Ungarn, Frankreich, China und den USA.

Im Jahr 2012 erzielten die weltweit mehr als 800 Beschäftigten einen Umsatz von 127 Millionen Euro. Seit 2012 gehört Hirschmann Car Communication zur Voxx International Corporation (USA).

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen