Nähen und Kontakte knüpfen

Ein neues Bürgermentoren-Projekt steht kurz vor dem Start: Am 29. Oktober eröffnet das "Metzinger Nähcafé" im Klosterhof. Dabei geht es um den Umgang mit Nadel und Faden. Aber auch um Begegnung.

|
Bürgermentorin Margarete Riedlinger eröffnet Ende Oktober das "Metzinger Nähcafé" im Klosterhof.  Foto: 

Was für die Großmütter und Mütter noch selbstverständlich war, kann heutzutage zu einem veritablen Hindernis im Alltag werden: Einen kaputten Reißverschluss an der Jacke austauschen, Hosenbeine kürzen oder ein Kleid etwas enger nähen. Die Grundlagen der Nähkunst, der Umgang mit Nadel, Faden, Garn und Knöpfen und die Basis-Handgriffe an der Nähmaschine sollen im "Metzinger Nähcafé" vermittelt werden. Aber, sagt Margarete Riedlinger, Bürgermentorin und Initiatorin des Projekts, es soll noch um weit mehr gehen. "Es soll ein Treffpunkt für alle Kulturen werden. Beim Nähen und Kaffee trinken kann man ins Gespräch kommen und sich kennenlernen."

Mit Margarete Riedlinger ist das jetzt geplante Bürgermentoren-Projekt in mehr als guten Händen. Die passionierte Damenschneiderin hat schon in jungen Jahren den Meisterbrief in diesem Metier erlangt und in der Vergangenheit bereits etliche Nähkurse bei der Familienbildungsarbeit gegeben. "Es ist für mich eine Freude, meine Kenntnisse an andere weiterzugeben", betont sie. Und stellt klar: "Jeder kann die Grundlagen erlernen." Zumindest diejenigen, die man für den Hausgebrauch beherrschen sollte. Die Metzingerin ist sich sicher, dass in manchen Menschen Nähtalente schlummern, die nur geweckt werden müssen.

Sie will motivieren, Neugier wecken. "Es ist mir wichtig, dass sich Menschen im Nähcafé willkommen und wohl fühlen. Es soll zu einer Anlaufstelle für alle Kulturen werden", wünscht sich Margarete Riedlinger. Dabei kommt der Initiatorin entgegen, dass Nähen derzeit wieder im Trend liegt.

Noch ist Margarete Riedlinger auf der Suche nach dem geeigneten und ausreichenden Equipment für das Nähcafé. Nähmaschinen, Overlockmaschine, Nähzubehör und ein Anprobenspiegel gehören zur Grundausstattung. Auch eine Bügelstation wird in Zukunft im Nähcafé stehen, schließlich gehöre zum Nähen, Ausbessern und Abändern auch das richtige Bügeln, sagt die Bürgermentorin.

Ein Nähcafé mit Wohlfühl-Charakter soll die Einrichtung werden. Zunächst im Haus der Begegnung am Klosterhof und zwar an jedem Mittwochnachmittag. Vielleicht, sagt Margarete Riedlinger, eröffnen sich ja dann in einem zukünftigen Bürger- und Familienzentrum im Pfleghof ganz neue Möglichkeiten für ein solches "Metzinger Nähcafé". Der jetzige Start soll sozusagen als Modell für die Zukunft gelten. Noch sind es drei arbeitsintensive Wochen bis zum Start des "Metzinger Nähcafés". "Es ist schon ein kleiner Kraftakt, aber es macht sehr viel Spaß." Doch Margarete Riedlinger ist zuversichtlich, dass bis zum Eröffnungstag die Ausstattung beisammen ist und auch die Informationsbroschüren gedruckt sind. Und vielleicht finden sich in Zukunft sogar noch weitere nähbegeisterte Ehrenamtliche, die bei diesem neuen Bürgermentoren-Projekt mitmachen möchten.

Metzinger Nähcafé

Start des "Metzinger Nähcafés" ist am Mittwoch, 29. Oktober, um 14 Uhr im Haus der Begegnung, Am Klosterhof 13. Das Nähcafé findet danach regelmäßig mittwochs von 14 bis 17 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer unter kundiger Anleitung seine Kleidung ändern beziehungsweise Knöpfe oder Reißverschlüsse selbst wechseln möchte, kann die Accessoires dazu mitbringen.

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen