Möhrle spricht von "beispielhaftem Projekt"

Zum 1. Januar 2013 fällt das Kehrmonopol der Schornsteinfeger. Dann haben Hauseigentümer die Wahl, welchen Dienstleister sie beauftragen. Gleichzeitig dürfen auch andere Gewerke tätig werden.

|
Die Reutlinger Handwerkskammer und ihre Bildungsakademie haben mit den Landesverbänden des Sanitär-Heizung-Klima-Handwerks und der Schornsteinfeger ein Kooperationsabkommen geschlossen. Foto: Privat

Voraussetzung dafür ist allerdings ein bundeseinheitlich geregelter Sachkundenachweis. Die Landesverbände des Sanitär-Heizung-Klima-Handwerks und der Schornsteinfeger sowie die Bildungsakademie Tübingen der Handwerkskammer Reutlingen haben nun eine Vereinbarung über die Fortbildung geschlossen.

"Aus der Zusammenarbeit der beiden Fachverbände und der Kammer ist ein beispielhaftes Projekt entstanden", betonte Handwerkskammer-Präsident Joachim Möhrle bei der Vertragsunterzeichnung. Mit dem Abschluss der Vereinbarung, der ersten ihrer Art in Baden-Württemberg, nehme die Handwerkskammer Reutlingen eine Vorreiterrolle ein: "Ich hoffe, dass es Nachahmer gibt."

Franz Klumpp, Präsident des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfeger-Handwerks Baden-Württemberg, zeigte sich erfreut über den erfolgreichen Abschluss der gemeinsamen Initiative. Eine Fortsetzung auf anderen Feldern sei wünschenswert. Dem stimmte Wolfgang Friedrich, SHK-Vizepräsident, grundsätzlich zu: "Wir müssen die Potenziale von Verbänden und Kammern vermehrt nutzen."

Hintergrund ist das Ende des Kehrmonopols. Die Schornsteinfeger müssen sich künftig den Markt für bestimmte Tätigkeiten mit Installateuren und Heizungsbauern teilen - und umgekehrt. So dürfen Schornsteinfeger in Kürze Zentralheizungsanlagen planen, bauen und warten. Die SHK-Kollegen wiederum können die Immissionsschutzmessungen an Feuerstätten übernehmen. Die "gegenseitige Gewerbeausübung" ist an einen Sachkundenachweis gebunden.

Die Bildungsakademie Tübingen der Handwerkskammer bietet die Fortbildung auf der Grundlage des von den Verbänden erarbeiteten Rahmenlehrplans bereits seit dem Frühjahr des vergangenen Jahres an. Insgesamt 75 Installateure und Heizungsbauer sowie Schornsteinfeger haben die Lehrgänge bislang besucht. Die nächsten Kurse starten im Frühjahr 2013.

Info Das Weiterbildungsprogramm der Handwerkskammer Reutlingen findet sich unter www.hwk-reutlingen.de/weiterbildung.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auto kollidiert mit Sattelzug - B 28 voll gesperrt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, auf der Bundesstraße 28, auf Höhe von Dettingen, gekommen. weiter lesen