Knallig bunte Unterwelt

Seit rund neun Wochen gibt es in der Gutenbergstraße im Metzinger Industriegebiet eine Baustelle. Die Stadtwerke verlegen dort auf einer Länge von 500 Metern neue Gas- und Wasserleitungen.

|
Die gelben Leitungen sind für Gas, die blauen für Wasser. Foto: Thomas Kiehl

Schritt für Schritt bringen die Stadtwerke die Gas- und Wasserleitungen in der Sieben-Keltern-Stadt auf Vordermann. Seit vielen Wochen schon sind Arbeiter in der Gutenbergstraße zu Gange. Auf einer Länge von rund 500 Metern zwischen der Nordtangente und der Senefelderstraße werden die Leitungen ausgetauscht. Es handelt sich bereits um den zweiten Bauabschnitt.

"Das ist eine ziemlich aufwendige Sache", sagt Giancarlo Bragagnolo, der Technische Werkleiter, "wegen der vielen Firmeneinfahrten. Mit den neuen Leitungen soll die Kapazität des Leitungsnetzes erhöht werden. Aufgegraben wird am nördlichen Straßenrand, damit eine Fahrspur für den Straßenverkehr frei bleibt. Die neuen Leitungen haben einen Durchmesser von jeweils 200 Millimeter. Schade nur, dass man von dem bunten Erscheinungsbild der Leitungen nichts mehr sieht, wenn sie erst mal unter der Straße liegen.

Die Wasserleitungen sind in sattem Blau gehalten, die Gasleitungen in knalligem Gelb. Das Ganze kostet rund 300 000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bewerbung mit heißer Nadel

Am 19. Dezember will der Rat darüber entscheiden, ob sich die Stadt um die Gartenschau 2027 bewirbt. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. weiter lesen