Im Wald gibt es viel zu lernen

|
Kinder unterwegs mit dem Förster.  Foto: 

Kürzlich fanden die Naturtage im Kindergarten Schloßstraße statt, bei denen rund 40 Kinder mit ihren Erzieherinnen aufbrachen, um den Metzinger Wald zu erkunden.

Förster Ulrich Notz nahm die Kinder in Empfang und zeigte ihnen ganz kleine und junge Bäume sowie die großen Exemplare davon im Metzinger Wald. Er gab den Kindern Bäume für den Kindergarten mit. Diese werden nun im Kindergarten gemeinsam eingepflanzt, und so kann das Wachstum der Bäume weiter beobachtet werden. „Dadurch hat unser Naturtag auch etwas Bleibendes für die Kinder. Damit sind unsere Naturtage nicht nur eine schöne Erinnerung, sondern  die Erlebnisse  finden Platz in unserem Alltag und ganz nebenbei erleben die Kinder sehr viele Bildungsprozesse“, so eine Erzieherin aus der Schloßstraße.

Aber auch fern ab der Wege gab es für die Kinder viel zu entdecken. Frösche, Schnecken, Spinnen, Würmer  beeindruckten die Kinder sehr, doch das absolute Highlight war das Entdecken eines riesigen Feuersalamanders. „Der Wald ist ja wie ein Zoo“, stellten die Kinder amüsiert fest. Daher war es nun den Kindern besonders wichtig, weitere Tiere zu finden.

Doch auch die markierten Bäume, die eine Straße für den Schlepper bilden, machten weiter neugierig.  So stellte ein Kind die Frage, was die grünen und roten Symbole an den Bäumen bedeuten. Daraufhin erklärte Förster Notz, die Waldarbeiter können an ihnen erkennen, ob ein Baum weiterhin im Wald wachsen darf oder ob er gefällt wird.

„Was passiert mit den gefällten Bäumen?“ lautete daraufhin die erste Frage der Kinder.  Förster Notz sorgte für Erstaunen, mit seiner Antwort, dass nicht nur Papier, sondern auch Möbelstücke aus ihnen angefertigt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen