Heimweh nach Freiheit

|

"Heimweh nach Freiheit" - so heißt das Motto einer Lesung und eines Gesprächs zu Hermann Hesse am Sonntag, 9. September, 11 Uhr, im Stadtmuseum (Kornhausstraße 10). J. Ulrich Binggeli, Herausgeber des Buchs "Heimweh nach Freiheit", liest und diskutiert mit Henriette Herwig, Walle Sayer und Thomas Vogel.

J. Ulrich Binggeli, geboren 1956 in Zürich, lebt in Freiburg. Er ist Musiker, Lehrer und Mitglied der Hermann Hesse-Forschungsstelle der Universität Düsseldorf. Henriette Herwig, geboren 1956, ist Literaturwissenschaftlerin und Inhaberin zweier Lehrstühle für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Walle Sayer, Jahrgang 1960, lebt in Dettingen bei Horb und arbeitet als Lyriker und Erzähler. Thomas Vogel, geboren 1947, war Leiter der Kulturredaktion des SWR-Studios Tübingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen