Gregorianische Gesänge in der Nebelhöhle

|

Am Samstag, 5. April, 20 Uhr, ist der Chor Gregorianika mit einem A-cappella-Stehkonzert in der Nebelhöhle in Sonnenbühl zu Gast. Wenn dieser Chor zu singen beginnt, fühlen sich die Zuhörer ins Mittelalter zurückversetzt. Mit dem aktuellen Programm der Cantabile-Tour wird das mystische Mittelalter in die heutige Gegenwart gehoben. Die sieben Solisten haben das Ziel, die gregorianischen Gesänge wieder zu beleben. Mit ihren hervorragenden Stimmen beweist der Chor, dass Gregorianik auch heute noch eine berührende Lebendigkeit besitzt. Die Gesänge des Chors entführen das Publikum in eine spirituelle Klangwelt ohne zeitliche, religiöse oder sprachliche Grenzen und versetzen jeden Hörer in die Welt des Mittelalters zurück. Das Programm besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen sowie einigen ausgewählten Eigenkompositionen, gesungen im Stil der mittelalterlichen Gregorianik. Foto: pr

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen