Fruchtbare Partnerschaft

20 Jahre deutsch-afrikanische Beziehungen in Neuhausen: 1996 gab es die ersten Begegnungen zwischen der Ermsgemeinde und Tansania. Eine Partnerschaft, die heute gefestigter ist denn je.

|
Immer wieder sind Gäste aus Tandala in Neuhausen.  Foto: 

Die ersten Begegnungen haben inzwischen vielfältige Früchte getragen. Der Posaunenchor des CVJM Neuhausen, die evangelische Kirchengemeinde in Neuhausen und die Bruderhaus-Diakonie sind in ständiger Partnerschaft mit dem Diakoniezentrum der Lutherischen Kirche in Tandala und mit dem Chor Kwaya ya Kati aus Tandala. Musik war es auch, die die Grundlagen für die nun zwei Jahrzehnte andauernde Freundschaft bildete: 1996 kam der Chor Kwaya Ya Kati auf Einladung der Bruderhaus-Diakonie auch nach Neuhausen, die Sänger waren in Neuhäuser Familien untergebracht.

Tandala liegt 1800 Meter hoch im Südwesten Tansanias, unweit der Livingstone-Berge und des Malawisees. Das Ehepaar Heidrun Schmid-Salzer und Friedemann Salzer aus Neuhausen war es, das vor zwei Jahrzehnten die ersten Kontakte nach Tansania knüpfte. Aus Kontakten wurden Freundschaften, aus Freundschaften Projekte und gemeinsame Aufbauarbeit. Nicht nur Neuhäuser sind inzwischen mit im Boot, sondern auch die Bruderhaus-Diakonie. Zahlreiche Programme gibt es, wie zum Beispiel das ABM-Programm in Tandala, das Schulprogramm "Karibu shuleni" oder das FSJ- und Au-Pair-Programm in Neuhausen. Auch heuer sind wieder zwei Tansanier hier im Ermstal und arbeiten als FSJler im WIM-Haus.

Auf zahlreichen Begegnungsreisen zwischen Ostafrika und Deutschland wurden Ideen gesponnen, manches wieder verworfen, manches realisiert. Zu Letzterem zählen zum Beispiel das Wasserprojekt aus dem Jahr 2002, das interkulturelle Kinder- und Jugendprojekt "Karibuni watoto" oder auch das Stromprojekt. Und es gibt noch weit mehr: Jedes Jahr zum Weltaidstag machen Mitglieder des Partnerschaftskomitees auf das Schicksal der Aidswaisen gerade in Tansania aufmerksam. Die Gruppe "Sumasesu", die ebenfalls schon in Neuhausen war, engagiert sich besonders in der Aids-Aufklärung.

Vor allem das Diakoniezentrum in Tandala leistet wertvolle Arbeit. Ohne dieses Zentrum hätten viele behinderte Menschen, aber auch viele sozial Schwache und Aidswaisen keine Überlebenschance.

Festgottesdienst und afrikanische Spezialitäten

Unter dem Motto "Gut, dass wir einander haben" lädt das Partnerschaftskomitee Tansania des CVJM Neuhausen am Sonntag, 6. März, um 10 Uhr ein zum Festgottesdienst anlässlich 20 Jahre Partnerschaft zwischen Neuhausen und Tandala.

Seit vielen Jahren gibt es vielfache lebendige Beziehungen zwischen dem Diakoniezentrum der evangelisch-lutherischen Kirche in Tandala/Tansania, verschiedenen Chören und Gruppen in Tandala, dem Posaunenchor des CVJM, der Kirchengemeinde Neuhausen und der Bruderhaus-Diakonie. Im Anschluss an den Gottesdienst wird eingeladen zum Mittagsbüffet mit afrikanischen Spezialitäten. Unter den Köchen sind wieder die diesjährigen FSJler aus Tansania. Der Erlös ist für die Aufgaben des Diakoniezentrums in Tandala bestimmt. Beide Veranstaltungen finden im Gemeindezentrum der Zwölf-Apostelkirche in Neuhausen statt

Eine Anmeldung zum Mittagessen ist erforderlich unter schmid.salzer@t-online.de

SWP

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gesucht: Ideen und Investoren

Die Stadt will das Areal rund um den Ulrichsturm neu gestalten. Am Montag startet deswegen ein Architekten- und Investorenwettbewerb. weiter lesen