Flughafen und Hohenheimer Gärten

Der Ermsgau des Albvereins lädt am Sonntag, 30. September, zu einer Fahrt zum Stuttgarter Flughafen und zu den Hohenheimer Gärten ein.

|

Am Sonntag, 30. September, veranstaltet der Ermsgau des Schwäbischen Albvereins für seine Mitglieder eine Busfahrt zum Landesflughafen Stuttgart und in die Hohenheimer Gärten.

Es beginnt mit einer zirka zweieinhalbstündigen Besichtigung des Landesflughafens mit Führung. Interessantes gibt es dort zu sehen, zum Beispiel die großen Abfertigungsgebäude, gigantische und abnorme Spezialfahrzeuge auf dem Vorfeld und die Flughafenfeuerwehr mit ihren riesigen Löschfahrzeugen. Eine Rollfeldrundfahrt mit einem Flughafenbus zeigt große und kleine Flugzeuge aus aller Welt. Da sich das alles im Sicherheitsbereich wie beim Fliegen abspielt, gilt folgende Anweisung: Keine Getränke, keine Messer und Scheren oder Ähnliches mitnehmen. Alles im Bus lassen. Anschließend geht es um zirka 12 Uhr zur Mittagspause in ein Sportheim nach Plieningen. Gegen zirka 14 Uhr wird man dann unter der fachkundigen Führung von Professor Dr. Adolf Steiner bei einem Rundgang gemeinsam einen Teil der Hohenheimer Gärten erkunden.

Als Hohenheimer Gärten bezeichnet man ein im Stuttgarter Stadtteil Hohenheim gelegenes Parkanlagen-Ensemble, das zum Schloss Hohenheim gehört und zu großen Teilen von der Universität Hohenheim genutzt wird. Dazu gehören der Botanische Garten, das Landesarboretum Baden-Württemberg und der Lehr- und Versuchsbetrieb Gartenbau. Die Kosten werden im Bus kassiert.

Geplante Abfahrtsorte: 7.15 Uhr Münsingen Busbahnhof, 7.45 Uhr Bad Urach Busbahnhof, 8 Uhr Metzingen Bahnhof.

Nach Absprache sind durchaus weitere Einstiegsstellen möglich. Rückkehr gegen 18 Uhr. Anmeldungen: Ab sofort nur bei Gauwanderwart Werner Schrade, Telefon: (0 73 81) 46 83, E-Mail: werner_schrade@gmx.de.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Weitere Vollsperrung auf der Bundesstraße 28

Autofahrer müssen sich weiter in Geduld üben: Zwischen Bad Urach und Böhringen wird gebaut. Die B 28 wird daher neben der Sperrung bei Neuhausen auch auf der Steige voll gesperrt werden. weiter lesen