Eine Klangbrücke über das Ermstal

|
Matthias Beck hält zusammen mit Jakob Manz eine ganz besondere musikalische Überraschung bereit.  Foto: 

Auf Freunde der außergewöhnlichen Blasmusik wartet heute Abend ein ganz besonderes Konzert in der Dettinger Stiftskirche. Ausgangspunkt ist die Erfindung eines niederländischen Instrumentenbauers zur Verbesserung  des Klangs aller Blasinstrumente aus Blech wie aus Holz.

Es handelt sich dabei um eine Klangbrücke, die eine Verbesserung des Mundstücks darstellt. Die Hersteller der Firma Lefreque wollen ihre Erfindung natürlich unter die Musiker bringen.  Und in dieser Woche weilen Vertreter der Firma in Dettingen im Musikhaus Beck, weshalb Matthias Beck auf die Idee mit dem besonderen Konzert kam. So wandte sich Beck hilfesuchend an Metzingens Stadtmusikdirektor und Musikschulleiter Bruno Seitz mit der Frage, ob er nicht mit einer seinem seiner Blasorchester ein Sonderkonzert geben könne.

Seitz schnaufte daraufhin erst mal tief durch, denn in diesen Tagen jagt tatsächlich ein Adventskonzert das nächste Weihnachtskonzert, weshalb er sich zunächst fragte, wie er Becks Ansinnen in die Tat umsetzen könnte. So kam ihm die Idee, unter den Kapellen in Metzingen, Neuhausen und Dettingen nachzufragen, wer von den Musikern denn Lust auf ein Sonderkonzert hätte. Zu seiner Überraschung meldeten sich rund 45 Musiker. „Es gibt halt in jeder Kapelle ein paar Wilde“, so Bruno Seitz, „die nie genug bekommen können.“ Jedenfalls hat er sich sehr darüber gefreut. Doch die Zeit drängte. Es hat genau eine einzige gemeinsame Probe gegeben, die über vier Stunden ging. „Es war gigantisch“, sagt Bruno Seitz, „wie gut das geklappt hat. Jetzt freue ich mich wahnsinnig auf das Konzert.“ Von der neuen Klangbrücke ist Stadtmusikdirektor Seitz ebenfalls „total begeistert“. Wie schnell alles gehen musste, verdeutlicht auch die Tatsache, dass heute eine Stunde vor Konzertbeginn in der Dettinger Stiftskirche die Generalprobe stattfindet. Das Projektorchester der Ermstäler Vereine Stadtkapelle Metzingen, Hofbühlmusikanten Neuhausen und Ermstalmusikanten Dettingen unter der Leitung von Bruno Seitz bietet den Besuchern einige nicht alltägliche weihnachtliche Weisen sowie einige andere Stücke.

 Ein Höhepunkt des Abends ist der Auftritt  des Euphoniumsolisten, Jonathan Sproule mit der Welsh Guard Band, der Leibmusik der Queen, mit der Sproule weltweit unterwegs ist. Doch damit nicht genug, Matthias Beck und Jakob Manz haben sich eine ganz besondere solistische Überraschung ausgedacht. Sie werden ihre musikalische Einlage gemeinsam auf mehr als zehn verschiedenen Instrumenten darbieten. Und das Projekt-Blasorchester Ermstal ist natürlich mit den neuartigen Klangbrücken ausgestattet.

Blasinstrumentenbauer sind stets auf der Suche nach dem perfekten Klang.

Eine aktuelle Erfindung stammt aus den Niederlanden. Dort nämlich schnitt und bog der Saxofonist und Flötist Hans Kuijt an Metallplättchen herum, fixierte diese mit Silikonbändern auf seinem Saxofon und nannte sie »lefreque«.

Die Idee zu »lefreque« klingt so einfach wie logisch. Als »Klangbrücke« soll sie ein  Blasinstrument besser klingen lassen. Ein »lefreque« besteht aus zwei metallenen Elementen, die zu einer Brücke aufgebaut sind. So soll die Klangbrücke, die jedes Blasinstrument von Natur aus mit sich trägt, wiederhergestellt werden.

Der »lefreque« wird einfach mit zwei speziell entwickelten Klemmbändern am In­stru­ment angebracht. Am Instrument selbst braucht man nichts zu verändern. Das klingt – und ist wirklich – simpel. Hans Kuijt hat den »lefreque« anfangs für sein Saxofon entwickelt, weil er mit dem Klang unzufrieden war. Selbst die vermeintlich allerbesten Instrumente stellten ihn nicht hundertprozentig zufrieden. Die Erklärung: Die Verbindung des Mundstücks mit dem S-Bogen ist aus Kork und dieser dämpft auch einen großen Teil des Schalls.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jede Spende kann ein Menschenleben retten

Das Metzinger-Uracher Volksblatt/Der Ermstalbote, die Reutlinger Nachrichten und der Alb Bote sammeln für das Deutsche Rote Kreuz im Landkreis Reutlingen. weiter lesen