Dieterle und sein Buch

|
Walter Dieterle und Yasmin Röckel. Foto: Privat  Foto: 

Nach dem 2009 erschienen „Tagebuch eines unbekannten Rockstars“ hat sich Walter Dieterle jetzt, mit seinem zweiten Buch, auf das gefährliche Pflaster der Liebesgeschichten gewagt. Aus der „objektiven“ Sicht der Männer betrachtet, könnte alles doch so einfach sein.

Zusammen mit Yasmin Röckel zaubert er satte zwei Stunden beste Unterhaltung auf die Bühne. Sie lieben und sie fetzen sich, sie singen zusammen und werden sich doch nie einig. Yasmin Röckel ist Schauspielerin und Regisseurin am Kinder- und Jugend­theater Heilbronn und am Theaterschiff Heilbronn. Sie spielte an der Badischen Landesbühne und am Staatstheater Stuttgart ebenso, wie im Theater Lindenhof oder im Theaterhaus. Nun wird das neue Buch von Walter Dieterle „lovesongs in e-minor“ vorgestellt. Liebesgeschichten aus der sehr objektiven Sicht eines erfahrenen Herrn. Zusammen mit der Schauspielerin Yasmin Röckel gestaltet er am 9. Februar ab 19.30 Uhr einen unterhaltsamen Abend, oder wie er es nennt, eine musikalische Lesung, in der Buchhandlung Stoll in Metzingen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bewerbung mit heißer Nadel

Am 19. Dezember will der Rat darüber entscheiden, ob sich die Stadt um die Gartenschau 2027 bewirbt. Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. weiter lesen