Dia-Vortrag: "Perlen der Emilia Romagna"

|

. Der Dia-Abend in Kooperation mit dem Arbeitskreis Stadtgeschichte Metzingen führt in die nächste Reise des AKS ein und stellt herausragende Kunstwerke aus drei Städten der Region vor, Ravenna, Modena und Parma. Ravennas Mosaiken (5./6. Jahrhundert), "Leuchttürme europäischer Kulturgeschichte", künden vom Geist der Antike und des frühen Christentums.

Dem hohen Mittelalter mit seinen politischen und religiösen Umwälzungen begegnen die Vortragsbesucher in den Domen von Modena und Parma. Der Dia-Vortrag mit Professor i. R. Peter Jentzsch findet am heutigen Donnerstag, 12. Mai, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus Martinskirche statt.

Der Eintritt ist kostenlos, um eine Spende für zwei Projekte wird gebeten. Nähere Infos bei der Familienbildungsarbeit Metzingen, Gustav-Werner-Straße 20 (Gemeindebüro), Telefon: 9 20 30 (Anmeldung nicht nötig).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gemeinsam zur Top-Wanderregion

18 Kommunen aus zwei Landkreisen haben gestern in Beuren eine neue Zusammenarbeit besiegelt, um Top-Wanderregion zu werden. weiter lesen